Minijob gescheitert. Jetzt Einspruch gegen AMR?

von
Klaus

Guten Tag.
Ich habe erstmals neben meiner Arbeitsmarktrente einen minijob ausgeübt.
Für 4 Wochen, ganz kurze und leichte Tätigkeit.
Nun mußte ich kündigen, da ich diesen nicht gepackt habe.
Mein Arzt hat mir dazu geraten.
Macht es nun Sinn, vorzeitig eine normale EMR zu beantragen, oder erst wenn ich in 1 Jahr eh Verlängerungsantrag stelle?

Experten-Antwort

Hallo Klaus,

da sie mit der Arbeitsmarktrente bereits eine Rente wegen voller Erwerbsminderung beziehen, können sie derzeit keinen weiteren Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung stellen. In Bezug auf die Rentenart "Rente wegen voller Erwerbsminderung" macht es keinen Unterschied, ob diese aufgrund der Arbeitsmarktlage oder aus medizinischen Gründen geleistet wird.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.