Minijob neu

von
Lill

Ich nehme zum 15. einen minijob auf. Mein Arbeitgeber sagt, ich muss in die Rentenkasse zahlen, kriege dafür aber auch Riester-Zulagen und ein Recht auf Reha. Soweit okay für mich. Doch kann ich nicht bis einschl. Nov. der Rentenversicherungspflicht widersprechen und erst für den Dez. zahlen? Effekt: Ich spare dadurch 11 Monate Rentenbeiträge, erhalte aber für den letzten Monat genau die selben Ansprüche für Reha und Riester wie bei 12 Monaten Einzahlung in die Rentenkasse? Oder stimmt das nicht?

von
...

Wenn Sie sich von der Versicherungspflicht befreien lassen (Antrag formlos schriftlich an den Arbeitgeber), dann wirkt diese Befreiung für die Dauer der Tätigkeit und auch für alle ggf. weiteren parallel liegenden geringfügigen Tätigkeiten (sofern das Gehalt aller Tätigkeiten die Grenze von insgesamt 450 Euro mtl. nicht überschreiten).

Die Befreiung für 11 Monate und der anschließende Wiedereintritt in die Versicherungspflicht ist also nicht möglich!

Experten-Antwort

Sehr geehrte/-r Frau/Herr Lill,

ergänzend dazu, können Sie weiterführende Informationen auch auf der Internetseite der Deutschen Rentenversicherung sowie Minijobzentrale abrufen.

von
Lill

Danke für die Antwort! Evtl. habe ich mich falsch ausgedrückt: Ich will gleich zu Beginn des Minijobs die Rentenbeiträge abwählen und erst im Nov. Rentenversicherungspflichtig werden - dh. ich plane keinen WIEDEReintritt sondern den Eintritt erst im Nov. Liebe(r) "..." können Sie diesen Fall bitte nochmalprüfen und auch, ob ich dann trotzdem riestern kann und ein Recht auf Reha erhalte? Lieben Dank!

Zitiert von: ...

Wenn Sie sich von der Versicherungspflicht befreien lassen (Antrag formlos schriftlich an den Arbeitgeber), dann wirkt diese Befreiung für die Dauer der Tätigkeit und auch für alle ggf. weiteren parallel liegenden geringfügigen Tätigkeiten (sofern das Gehalt aller Tätigkeiten die Grenze von insgesamt 450 Euro mtl. nicht überschreiten).

Die Befreiung für 11 Monate und der anschließende Wiedereintritt in die Versicherungspflicht ist also nicht möglich!

von
Rechtsanwalt in Spe

Zitiert von: Lill

Danke für die Antwort! Evtl. habe ich mich falsch ausgedrückt: Ich will gleich zu Beginn des Minijobs die Rentenbeiträge abwählen und erst im Nov. Rentenversicherungspflichtig werden - dh. ich plane keinen WIEDEReintritt sondern den Eintritt erst im Nov. Liebe(r) "..." können Sie diesen Fall bitte nochmalprüfen und auch, ob ich dann trotzdem riestern kann und ein Recht auf Reha erhalte? Lieben Dank!

Zitiert von: ...

Wenn Sie sich von der Versicherungspflicht befreien lassen (Antrag formlos schriftlich an den Arbeitgeber), dann wirkt diese Befreiung für die Dauer der Tätigkeit und auch für alle ggf. weiteren parallel liegenden geringfügigen Tätigkeiten (sofern das Gehalt aller Tätigkeiten die Grenze von insgesamt 450 Euro mtl. nicht überschreiten).

Die Befreiung für 11 Monate und der anschließende Wiedereintritt in die Versicherungspflicht ist also nicht möglich!



Die Befreiung für 11 Monate und der anschließende Wiedereintritt in die Versicherungspflicht ist also nicht möglich.

Mit dem verstehen von gelesenem haben Sie es wohl nicht.

von
Feli

Die Versicherungspflicht tritt automatisch mit dem Beginn der Beschäftigung ein. Eine Wahlmöglichkeit haben Sie nur hinsichtlich der Befreiung von dieser Versicherungspflicht. Lassen Sie sich befreien, ist es für diese Tätigkeit unwiderruflich.

Experten-Antwort

Die Antworten sind zutreffend.

Sie schrieben:
"Mein Arbeitgeber sagt, ich muss in die Rentenkasse zahlen, kriege dafür aber auch Riester-Zulagen und ein Recht auf Reha."

Zur Klarstellung: Durch die Zahlung in die Rentenkasse erwerben Sie lediglich die Förderberechtigung für "Riesterzulagen". Um diese Zulagen dann tatsächlich zu erhalten, müssen Sie zusätzlich in einen Riestervertrag einzahlen.

Für weitere Einzelheiten empfehle ich eine Beratung in einer Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit dem MSCI World

Immer mehr Sparer stecken mit ETFs monatlich Geld in den Börsenindex MSCI World, auch für die Altersvorsorge. Doch der „Weltindex“ ist keine...

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.