Minijob und Arbeitsmarktrente bereitet großen Stress!

von
Frage

Schönen guten Tag.
Auch ich befasse mich mit diesen Thema.
Habe nun mit dem Rententräger gesprochen und erklärt, dass ich (50) einen Minijob ausüben könnte.
Der Arbeitgeber kann mir aber nur zusichern, dass ich max. 12 Stunden pro Woche beschäftigt werde!
Nicht die tägl. Arbeitszeit, da diese ja von der "Arbeit" abhängig ist!
Und genau das ist das Problem! Es kann sein, dass ich an einem Tag für 4 Stunden, an einem anderen für 1Stunde und dann vielleicht auch mal 3Stunden gebraucht werde!
Das ist das Problem!
Hier habe ich nur die längst bekannte Aussage "Max. 3h pro Tag, max. 15h pro Stunden" vom Rententräger erhalten!
Was nützt mir das nun?
Nichts!
Ich werden den Job jetzt mal annehmen!
Der Rententräger wird schon keine tägl. Stundenabrechnung anfordern. Auf meinen Gehaltszettel steht ja nur die mtl. Stundenzahl, welche unter der 15h pro Woche also unter 60h pro Monat liegt.

Oder ist eine tägl. Arbeitsaufstellung nötig?

Selbst die Frage "Was ist, wenn ich die Grenze überschreite, wurde mir nicht eindeutig beantwortet"! Nur "dann wir die AMR überprüft, ob eine teilw. ausreicht".
Nicht, wie das in der Praxis abläuft!

Echt traurig.

von
EM

In der Praxis läuft das so ab, wenn man auf der sicheren Seite sein will: Man teilt sein Vorhaben dem zuständigen Rententräger mit und bittet um Stellungnahme. Dieser erteilt Ihnen dann die Genehmigung oder kündigt evtl. eine Überprüfung Ihrer Rente aufgrund der aufgenommenen Beschäftigung an.
Natürlich können Sie auch ohne diese Genehmigung eine Arbeit aufnehmen, provozieren damit aber eventuell eine Prüfung Ihres medizinischen Staus, insbesondere wenn Sie auch mehr als täglich 3 Stunden arbeiten können. Ihr Risiko!

Experten-Antwort

Hallo Frage,

bei einer Arbeitszeit von vier Stunden täglich, wird Ihr Rentenversicherungsträger evtl. prüfen, ob nur noch ein Anspruch auf die teilweise Erwerbsminderungsrente besteht.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...