Minijob und Aufstockung

von
Besucher

Hallo,
ich habe einen Minijob (400 Euro). Zusätzlich überweist mir mein Arbeitgeber noch monatlich 175 Euro aus einer nebenberuflichen Tätigkeit nach § 3 Nr. 26 EStG. Sozialabgaben führt der Arbeitgeber nur auf die 400 Euro (dies sind 60 Euro) ab. Nun möchte ich mich in der DRV pflichtversichern um riesterförderfähig zu sein. Wie mache ich dies? zahle ich dann die 4,6% auf die 400 Euro? Vielen Dank

Experten-Antwort

Bei einem Verzicht auf die Versicherungsfreiheit der geringfügigen Beschäftigung zahlen Sie Beiträge auf das beitragspflichtige Arbeitsentgelt, mindestens jedoch auf eine Beitragsbemessungsgrundlage von 155 Euro.
Steuer- und damit beitragsfreie Bezüge bleiben also außen vor.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...