Minijob und Witwerrente

von
Philipp

Philipp bezieht eine Rente, welche den Freibetrag von 689,83 € überschreitet. Daneben erhält er ein Arbeitsentgelt für eine geringfügige versicherungsfreie Beschäftigung. Frage: Wird dieses Arbeitsentgelt (300 €/Monat) bei der Berechnung der Witwerrente zur eigenen Rente hinzugerechnet?

von
dirk

ja!

von
Unbekannt

Hallo,

"Philipp" scheint es entgangen zu sein, dass seit dem 01.07.2007 der Freibetrag (West) nun € 693,53 ist.

Die Antwort von Dirk ist richtig.

von
bekiss

... und seit 01.07.2007 sogar "volle Pulle" ohne den bis 30.06.2007 vorgenommenen Pauschalabzug von 20 %!

Experten-Antwort

Auch Arbeitsentgelt aus geringfügiger Beschäftigung wird als Erwerbseinkommen auf die Hinterbliebenenrente angerechnet, und zwar ohne den bis 30.06.2007 gültigen Pauschalabzug von 20 Prozent.

Ab dem 01.07.2007 beträgt der Freibetrag in den alten Bundesländern 693,53 Euro.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Inflation: Was Sparer jetzt tun können

Milliarden auf den deutschen Sparkonten verlieren derzeit an Wert. Wie Sie sich bei der Altersvorsorge gegen die Teuerung wappnen können.

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.