Mitteilungsfrist

von
Billi

Muss auch eine geringfügige Beschäftigung unter 400 € bei einer Altersrente angezeigt werden? Gibt es einen Vordruck zur Meldung der Hinzuverdienste oder sind Kopien der Lohnzettel einzureichen?

von
KSC

Nein da gibt es keinen Vordruck - da reicht ein einfacher Brief.

Und wenn Sie die 400 € Grenze einhalten passiert auch nichts wenn Sie keine Mitteilung machen. Denn wenn es "entdeckt" wird haben Sie ja keine Vorschrift verletzt. :)

Experten-Antwort

Hallo Billi,

dem Beitrag von KSC möchte ich prinzipiell zustimmen. Passieren wird - wenn Sie die Hinzuverdienstgrenze nicht überschreiten - eher nichts. Auf der „rechtlich sicheren Seite“ sind Sie dennoch, wenn Sie dem Rentenversicherungsträger eine kurze formlose Mitteilung zur Nebenbeschäftigung machen, auch wenn Sie die Hinzuverdienstgrenze (derzeit) einhalten.

von
SOZI

HALLO
@EXPERTE,KSC,WURDE BERÜCKSICHTIGT DAS ES SICH UM EINE ALTERSRENTE HANDELT?
MfG

von
Galgenhumor

der geneigte Kundige wird feststellen und wissen, dass die Einhaltung der Hinzuverdienstgrenzen auch bei Altersrenten gelten. Erst nach Erreichen der Regelaltersgrenze 65 Jahre + X ist ein unbegrenzter Hinzuverdienst möglich. Insofern stimmen die Aussagen.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.