mittelbare Förderberechtigung?

von
3105gtjunior

Wenn ein Ehepartner bereits die BaV nutzt (ohne Riester), ist dann der andere Ehepartner mittelbar förderberechtigt?

von
Vorsicht

Nein! Nur wenn ein Ehepartner die Bedingungen erfüllt und einen förderfähigen Vertrag hat und die entsprechenden Eigenbeiträge zahlt, dann ist der Ehepartner, der in seiner eigenen Person die Förderbedingungen nicht erfüllt, aber einen eigenen förderfähigen Vertrag hat, mittelbar förderberechtigt. Ausnahme: Die Ehepartner leben dauerhaft getrennt.

Experten-Antwort

Die mittelbare Förderberechtigung greift nur, wenn k e i n e e i g e n e Förderberechtigung besteht u n d der andere Ehepartner (der selbst förderberechtigt ist) einen Riestervertrag abgeschlossen hat und dort die erforderlichen Mindesteigenbeiträge einzahlt. Zusätzlich muss die Berechtigung zur gemeinsamen steuerlichen Veranlagung bestehen.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...