Möglichkeiten der Beitragszahlung

von
Mia

Ich habe einen SV-pflichtigen Hauptjob und soll ab Herbst einen Minijob dazubekommen. Kann dieser dann zur Rentenversicherungspflicht optiert werden?
Wie hoch werden dann die Beiträge sein und die evtl zu erwartende Rente?

Kann ich zusätzliche Beiträge bei der DRV Bund zahlen? Höherversicherung, freiwillig

von
KSC

Bei einem Minijob kann man grundsätzlich auf die Versicherungsfreiheit verzichten und sich dadurch 4,9% vom Lohn abziehen lassen.

Das macht jedoch neben dem versicherten Hauptjob wenig oder sogar keinen Sinn. Da können Sie das Geld genauso gut verschenken- mir beispielsweise :)

Freiwillige Beiträge kann der Pflichtversicherte nicht zahlen, die früher mögliche Höherversicherung ist schon lange abgeschafft.

Trotzdem wünsche ich einen guten Abend.

Experten-Antwort

Hallo Mia,

der erste neben einem rentenversicherungspflichtigen „Hauptjob“ ausgeübte „Minijob“ (400 Euro) ist grundsätzlich wegen Geringfügigkeit versicherungsfrei – der Arbeitgeber muss hier also nur Pauschalbeiträge zahlen, welche die zukünftige Rente des Arbeitnehmers um einen entsprechenden (kleinen) Zuschlag erhöhen. Aber auch hier hat der Arbeitnehmer grundsätzlich die Möglichkeit auf die Versicherungsfreiheit zu verzichten und vollwertige Pflichtbeiträge aus der geringfügigen Beschäftigung zu zahlen. Während der Arbeitgeber dann weiterhin den Pauschalbeitrag in Höhe von 15% (in Privathaushalten 5%) zu tragen hat, muss der Arbeitnehmer hier nur die Differenz zum „normalen“ Beitragssatz von derzeit 19.9% also (im Normalfall) 4,9% des Arbeitsentgelts tragen.

Ob eine solche Aufstockung für Sie sinnvoll ist, hängt sicher von Ihren persönlichen Lebensumständen und Erwartungen ab. Im Zweifel können Sie sich hierzu auch in einer Auskunfts- und Beratungsstelle Ihres Rentenversicherungsträgers beraten lassen.

Weitere Informationen zum Thema Minijob und Verzicht auf die Versicherungsfreiheit erhalten sie im Übrigen z. B. hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/58366/publicationFile/20217/minijobs_midijobs_bausteine_fuer_die_rente.pdf

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.