< content="">

Mütterrente , aber nie eingezahlt ?

von
Mutter1948

Hallo
Bin seit 2 Jahren im Rentenalter, erhalte aber keine Rente,da ich nie eingezahlt habe. War von der Rentenversicherungspflicht befreit.
Habe aber 3 kinder,alle vor 1992 geboren.
Wurden auch nicht auf meinen Mann übertragen, da Überschreibungstermin verpennt.
Wenn jetzt die Mütterrente kommt, würde ich ja noch 3 Rentenpunkte dazu erhalten,vorausgesetzt diese 3 Kinderpunkte existieren noch, Würde ich dann Anspruch auf eine Rente haben,wenn ja, muß ich die beantragen oder geht das automatisch ?
Und wieviel Euro wären das in etwa ?

Experten-Antwort

Hallo Mutter1948,
bitte suchen Sie dringend eine Auskunfts- und Beratungsstelle auf.

Bei Ihnen wären einige Sachverhalte zu hinterfragen.
1) Stehen Ihnen die 3 Jahre zu oder gibt es da Ausschlussgründe (zB die Befreiung von der Rentenpflicht?)??
2) Wenn Ihnen die Kinderjahre zustehen, warum hat man nicht schon längst von der Nachzahlungsmöglichkeit gebrauch gemacht?? Ist bei 3 Kindern regelmäßig sehr interessant.
3) Neuerungen sind noch mit Fragezeichen versehen. Gesetzgebungsverfahren läuft noch. Für Sie könnte sich die Frage ergeben, ob man jetzt Beiträge zahlt und sofort eine kleine Rente bekommt oder auf die Besserbewertung der Kinderjahre wartet und dann ggf ohne Zahlung eine Rente bekommt. Dann aber eben erst ab 07/2014.
4) Lassen Sie prüfen ob nicht doch noch irgendwo "versteckte" Rentenjahre vorhanden sind. Häufig gibt es Minijobber oder Pflegekräfte, die nicht wissen, dass für Sie Rentenbeiträge gezahlt werden/wurden.

Beantragen müssen Sie Rente immer. Automatisch wird keine Leistung festgestellt.
Ihre Rente würde bei 3 Kindern mal jeweils 2 Kinderjahre = 6 Entgeltpunkten (knapp unter 170 Euro liegen) liegen.

von
Frau Züblin

Zitiert von:

Hallo Mutter1948,
bitte suchen Sie dringend eine Auskunfts- und Beratungsstelle auf.

Bei Ihnen wären einige Sachverhalte zu hinterfragen.
1) Stehen Ihnen die 3 Jahre zu oder gibt es da Ausschlussgründe (zB die Befreiung von der Rentenpflicht?)??
2) Wenn Ihnen die Kinderjahre zustehen, warum hat man nicht schon längst von der Nachzahlungsmöglichkeit gebrauch gemacht?? Ist bei 3 Kindern regelmäßig sehr interessant.
3) Neuerungen sind noch mit Fragezeichen versehen. Gesetzgebungsverfahren läuft noch. Für Sie könnte sich die Frage ergeben, ob man jetzt Beiträge zahlt und sofort eine kleine Rente bekommt oder auf die Besserbewertung der Kinderjahre wartet und dann ggf ohne Zahlung eine Rente bekommt. Dann aber eben erst ab 07/2014.
4) Lassen Sie prüfen ob nicht doch noch irgendwo "versteckte" Rentenjahre vorhanden sind. Häufig gibt es Minijobber oder Pflegekräfte, die nicht wissen, dass für Sie Rentenbeiträge gezahlt werden/wurden.

Beantragen müssen Sie Rente immer. Automatisch wird keine Leistung festgestellt.
Ihre Rente würde bei 3 Kindern mal jeweils 2 Kinderjahre = 6 Entgeltpunkten (knapp unter 170 Euro liegen) liegen.

Eine Unverschämtheit, nichts eingezahlt aber doch Rente kassieren wollen.

Und dann noch auf Kosten der übrigen Beitragszahler und nichtk aus Steuermitteln finanziert.

Das ist nichts anderes als staatlich geförderte Schmarotzerei!!!!

von
Mutter1948

Hallo
Habe gerade meinen Versicherungsverlauf erhalten.
Eintragungen:
DÜVO Schwangerschaft/Mutterschutz
jeweils ca. 3 Monate für jedes Kind

Von einer Befreiung von der Rentenversicherungspflicht ist hier nicht die Rede.
Frage : Besteht eine Chance auf Mütterrente ?

Experten-Antwort

Klingt ein bißchen so, als hätten Sie die Kinderzeiten nie geltend gemacht. Das wäre umgehend nachzuholen.
Könnte auch sein, dass die Rentenversicherung die Kinderzeiten in der Vergangenheit mal angelehnt hat (zB wg der Befreiung). Dann wär´s nachvollziehbar und logisch wenn heute im Versicherungsverlauf keine Zeiten auftauchen.

Bitte eine pers. Beratung in Anspruch nehmen. Die Fachleute vor Ort sollten die Gründe Hilfe der EDV schnell ermitteln und das Notwendige mit Ihnen veranlassen können.

von
Annegret Klein

3Jahrer Eingezahlt u. 2Kinderzeiten

von
Anne Klein

3Jahre Eingezahlt u. 2Kinderzeiten