Mütterrente für Kinder vor 1992

von
Silke U.

Hallo,

Ist es richtig, das die Kindererziehungszeiten für Kinder die vor 1992 geboren wurden nur auf Antrag angerechnet werden?

Das Gesetz bezügl. der Mütterrente soll ja ab Sommer diesen Jahres in Kraft treten.

Eine automatische Anrechnung soll wohl nicht statt finden.

Danke für eine Info.

von
H. Scholz

Zitiert von: Silke U.

Hallo,

Ist es richtig, das die Kindererziehungszeiten für Kinder die vor 1992 geboren wurden nur auf Antrag angerechnet werden?

Das Gesetz bezügl. der Mütterrente soll ja ab Sommer diesen Jahres in Kraft treten.

Eine automatische Anrechnung soll wohl nicht statt finden.

Danke für eine Info.

Die Mütterrente geht auch zu Lasten der übrigen Rentner, da die zukünftigen Rentenerhöhungen bzw. Rentenanpassungen geringer ausfallen.

Deshalb bin ich gegen diese Mütterrente. Kinderkriegen sollte jederfrau oder jedermanns Privatsache bleiben, wie es in vielen anderen Ländern üblich ist und nicht zu Lasten der künftigen und jetzigen Rentner.

von
Otto N.

Haben Sie diese Falschmeldung im "TACHELES-Forum" gelesen?

Sofern das Gesetz wie geplant in Kraft tritt, erhalten alle betroffenen BestandsrentnerInnen automatisch einen zusätzlichen Entgeldpunkt für jedes vor 1992 geborene Kind gutgeschrieben.

Die u.a. bei "TACHELES" verbreiteten Falsch-Infos beinhalteten sogar den Ratschlag, die "Mütterrente" schon jetzt, also noch vor Verabschiedung des Gesetzes, formlos bei der DRV zu beantragen.

Da man aber nichts beantragen kann, was es offiziell noch gar nicht gibt, würde die DRV die Anträge selbstverständlich zurückweisen.

MfG

von
Otto N.

Zitiert von: H. Scholz

Die Mütterrente geht auch zu Lasten der übrigen Rentner, da die zukünftigen Rentenerhöhungen bzw. Rentenanpassungen geringer ausfallen.

Deshalb bin ich gegen diese Mütterrente. Kinderkriegen sollte jederfrau oder jedermanns Privatsache bleiben, wie es in vielen anderen Ländern üblich ist und nicht zu Lasten der künftigen und jetzigen Rentner.

Beschweren Sie sich beim Gesetzgeber oder bei Ihrem Friseur!

von
Emmi

Oh H. Scholz, was soll das hier, was haben die Mütter vor u nach dem Krieg arbeiten müssen. Fürchterlich solche Typen wie Sie.

von
H. Scholz

Zitiert von: Emmi

Oh H. Scholz, was soll das hier, was haben die Mütter vor u nach dem Krieg arbeiten müssen. Fürchterlich solche Typen wie Sie.

Finde ich ganz und gar nicht. Wenn ich Mist gebaut habe, mußte ich die Suppe immer ganz alleine auslöffeln. Warum sollten dies Regeln nicht auch für meine Mitmenschen gelten?

von
Claudia

Zitiert von: Otto N.

Da man aber nichts beantragen kann, was es offiziell noch gar nicht gibt, würde die DRV die Anträge selbstverständlich zurückweisen.

MfG

Habe von der Rentenversicherung meinen Rentenbescheid zum 01.05.2014 erhalten und noch Rückfragen gehabt. Mir wurde von der Rentenversicherung am Telefon gesagt, dass ich zur kommenden Mütterrente einen formlosen Antrag stellen solle, damit diese dann sobald alles geregelt ist ab August läuft.

von
H. Scholz

Zitiert von: Emmi

Oh H. Scholz, was soll das hier, was haben die Mütter vor u nach dem Krieg arbeiten müssen. Fürchterlich solche Typen wie Sie.

Achso: und was ist mit den Männern die im Krieg an der Front gekämpft haben und oft als Krüppel wiederkamen, die haben wohl Pech gehabt???

von
Schade

zu 99% ist ein Antrag überflüssig, weil für Damen, die am 30.06.2014 schon Rentnerin sind bezüglich der Kinder alles "automatisch" gehen dürfte.

Das restl. 1% Unsicherheit klärt sich wahrscheinlich, wenn das formulierte Gesetz beschlossen ist.

Und aus diesem Grund hält ein - wie auch immer geartetes Schreiben, das Sie diesbezüglich an die DRV richten, die Sachbearbeitung "auf Trapp" und ist in der Sache eigentlich überflüssig wie ein Kropf........und belastet völlig ünnötig die Menschen, die bei der DRV arbeiten.

von
Otto N.

Zitiert von: Claudia

Habe von der Rentenversicherung meinen Rentenbescheid zum 01.05.2014 erhalten und noch Rückfragen gehabt. Mir wurde von der Rentenversicherung am Telefon gesagt, dass ich zur kommenden Mütterrente einen formlosen Antrag stellen solle, damit diese dann sobald alles geregelt ist ab August läuft.

Dann kannte dieser DRV-Mitarbeiter offenbar den Gesetzentwurf nicht!

Hat der Ihnen womöglich auch erzählt, dass die geplante Rentenerhöhung um ca. 2 Prozent ab nächsten Juli auch formlos beantragt werden muss?

Grundsätzlich sollte man nur das glauben, was man schriftlich in der Hand hält. Und zwar mit der eigenen Unterschrift des Auskunftgebers.

Aber falls es Sie beruhigt, stellen Sie ruhig diesen formlosen Antrag. Von mir aus schon vor Inkrafttreten des Gesetzes.

Aber wundern Sie sich dann bitte nicht über die seltsame Antwort der DRV.....

von
Veteran

Zitiert von: H. Scholz

Achso: und was ist mit den Männern die im Krieg an der Front gekämpft haben und oft als Krüppel wiederkamen, die haben wohl Pech gehabt???

Die sind alle durch erhebliche Rentenzuschläge entschädigt worden!

Noch Fragen, Sie Neidhammel?

von
W*lfgang

Zitiert von: Otto N.
Die u.a. bei "TACHELES" verbreiteten Falsch-Infos beinhalteten sogar den Ratschlag, die "Mütterrente" schon jetzt, also noch vor Verabschiedung des Gesetzes, formlos bei der DRV zu beantragen.
...Ähnliches erhielt ich auch heute im Büro von 2 Versicherten mitgeteilt/nachgefragt, dass sie irgendeine Randgruppen-Gewerkschaft zu diesem Unsinn aufgefordert hat: Antrag stellen, jetzt schon, sonst gibt's nichts.

Die Red. nimmt das vielleicht zum Anlass, das intern mal weiterzuleiten (kein Antrag, das läuft dann automatisch), um diesen Blödsinn zu "stoppen", in welcher Weise auch immer Medienwirksam - die DRV geht ja unter in diesem Schwachsinn, wenn man nicht gegensteuert ...wobei die Regierung selber Schuld ist, wenn sie Nebelkerzen dazu nicht in der Lage ist, rechtzeitig zu entschärfen.

Gruß
w.
#Neuland eben ;-)

von Experte Experten-Antwort

Hallo Silke U.,

nach dem derzeitigen Gesetzesentwurf wird die Erhöhung der bereits laufenden Renten bezüglich des 2. Jahres für die Kindererziehung automatisch erfolgen, d. h. Sie brauchen keinen gesonderten Antrag stellen.

von
KSC

Die DRV BW hat "Ihr Anliegen" bereits aufgegriffen und die Presse dahingehend informiert, dass Anträge auf "Mütterrente" absolut unnötig sind, weil das in aller Regel automatisch laufen sollte......:)

von
Silke U.

Prima, danke für die Antworten.
Schönen Tag wünsch ich.