"Mütterrente" für Väter?

von
Alberto

Meine Ehefrau ist 1994 verstorben. Unsere gemeinsame Tochter war zu diesem Zeitpunkt 10 Jahre alt. Habe ich ggfls. Anspruch auf Entgeltpunkte für die weitere Erziehung meiner Tochter

von
facepalm

Generell gibt es die Mütterrente natürlich auch für Väter, denen die Kindererzeihungszeiten anerkannt worden sind.

Die Mütterente ergibt sich im Prinzip aus der Erziehung im "2. Lebensjahr" eines vor 1992 geborenen Kindes.

In Ihrem Fall werden die Zeiten der Erziehung Ihrer Tochter (max. bis zu deren 10. Lebensjahr) wohl bereits bei Ihrer verstorbenen Frau gespeichert worden sein. Hieraus besteht dann ja auch ein genereller Anspruch auf eine Witwerrente für Sie.

Sofern die Erziehungszeiten bisher aber tats. NICHT bei der Kindsmutter anerkannt gewesen sind, können Sie diese selbstverständlich für sich beantragen - dem steht dann nichts im Wege und Sie erhielten so bei Ihrer Rente den zusätzlichen "Väterrente-Zuschlag" ab Juli 2014.

von Experte/in Experten-Antwort

Zur individuellen Abklärung Ihrer Situation empfehle ich Ihnen einen Beratungstermin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle zu vereinbaren. Die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene Auskunfts- und Beratungsstelle können Sie unter dem Link "Beratungsstellen finden" ermitteln. Man kann dort die von facepalm geschilderten Möglichkeiten überprüfen bzw. evtl. weiteres veranlassen.

von
Glimpnickel

Zitiert von: facepalm

Generell gibt es die Mütterrente natürlich auch für Väter, denen die Kindererzeihungszeiten anerkannt worden sind.

Die Mütterente ergibt sich im Prinzip aus der Erziehung im "2. Lebensjahr" eines vor 1992 geborenen Kindes.

In Ihrem Fall werden die Zeiten der Erziehung Ihrer Tochter (max. bis zu deren 10. Lebensjahr) wohl bereits bei Ihrer verstorbenen Frau gespeichert worden sein. Hieraus besteht dann ja auch ein genereller Anspruch auf eine Witwerrente für Sie.

Sofern die Erziehungszeiten bisher aber tats. NICHT bei der Kindsmutter anerkannt gewesen sind, können Sie diese selbstverständlich für sich beantragen - dem steht dann nichts im Wege und Sie erhielten so bei Ihrer Rente den zusätzlichen "Väterrente-Zuschlag" ab Juli 2014.

Geschwätz