Mütterrente nicht für Beamte?

von
Dorothee

Guten Abend, meine Mutter ist Beamtin in Rente und hat vor 1992 drei Kinder bekommen. Ich finde zwar keine aussagekräftige Quelle, aber anscheinend wird sie keine Mütterrente bekommen. Oder? Kann mir vielleicht jemand dies bestätigen (lieber natürlich widerlegen) und ggfs. eine Quelle nennen?

Besten Dank!

von
Rentner

Na Pfui! Hinter Ihrer Frage sollte eher ein ! stehen. Außerdem wird Ihre Mutter wohl eher Pension beziehen.

von
Martin

Hier werden nur Fragen beantwortet, die die gesetzliche Rentenversicherung betreffen.

Wenden Sie (bzw. Ihre Mutter) bitte an den zuständigen Dienstherren, der die Pension zahlt.

von
56

Zitiert von: Dorothee

Kann mir vielleicht jemand dies bestätigen (lieber natürlich widerlegen) und ggfs. eine Quelle nennen?

Besten Dank!

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_56R0&id=§ 56 Kindererziehungszeiten

von
dereinfachemichel

Zitiert von: Martin

Hier werden nur Fragen beantwortet, die die gesetzliche Rentenversicherung betreffen.

Wenden Sie (bzw. Ihre Mutter) bitte an den zuständigen Dienstherren, der die Pension zahlt.

Hallo
Ausbezahlt wird die Pension auch von der Deutschen Rentenversicherung!

Ein Schelm der Böses dabei Denkt!

von
Pegasus

Die Pension wird nur in dem Falle von der Deutschen Rentenversicherung (in der Funktion als Dienstherr) ausgezahlt, wenn jemand dort als Beamter beschäftigt war.
Ansonsten zahlt die DRV nur Renten.

von
senf-dazu

im RV-Leistungsverbesserungsgesetz ist eben festgelegt, dass z.B. Beamte (die eine der Kindererziehungszeit entsprechende Leistung aus der Beamtenversorgung beziehen) eben nicht auch noch Mütterrente erhalten.
Siehe SGB VI § 56 Absatz 4
Ausführlicher ist dann noch die Begründung im Gesetzentwurf oder die Zusammenfassung hier (siehe Seite 7):
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Nordbayern/de/Inhalt/3_Infos_fuer_Experten/04_OeffentlicheVerwaltung_versaemter/08_versicherungsaemter/Fachinformationen/2014/03-2014_RV_Leistungsverbesserungsgesetz.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Experten-Antwort

Hallo Dorothee,

leider ist es uns im Rahmen dieses Forums zur Alterssicherung und Rentenversicherung leider nicht möglich, Fragen zum Beamtenrecht zu beantworten. Insoweit kann ich Sie mit Ihrer Frage eigentlich nur auf den für die Zahlung der Pension zuständigen Dienstherrn verweisen. Allgemein kann ich zu der von Ihnen genannten Frage lediglich noch anmerken, das nach meinem Kenntnisstand die politischen Bemühungen, die Verbesserungen aus dem RV-Leistungsverbesserungsgesetz in das Beamtenrecht zu übernehmen, „eher verhalten“ sind.

von
Dorothee

Vielen Dank für die umfassenden Informationen und Quellenangaben. Das hilft mir wirklich weiter.

Mit besten Grüßen, Dorothee

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...