Muß ich Minijob DRV und private BU-Vers. melden?

von
susi

Schönen guten Abend.

Ich weiß, dass diese Frage teilweise hier nicht hingehört. Aber evtl. kann mir ja trotzdem jemand Infos geben.

Ich beziehe eine volle EMR als Arbeitsmarktrente.
Darf also im Rahmen des Hinzuverdienstes etwas dazuverdienen. Zeitgrenze und Höhe ist mir bekannt.

Frage:
Ich muß doch bestimmt dem Rententräger mitteilen (Fax), dass ich einen Minijob anfange.
Ich würde die Arbeitszeit,Dauer, den Stundenlohn, die Tätigkeit und den Arbeitgeber mitteilen.
Ist das ausreichende?

Und.
Da ich eine private BU-Versicherung habe, welche zahlt, muß ich diese ebenfalls informieren? Ich habe eine bei der WWK Versicherung.
Oder muß ich diese nur informieren, wenn ich zumindest wieder Teilzeit arbeite???

Vielen Dank!
susi

von
W*lfgang

Hallo susi,

> Frage: Ich muß doch bestimmt dem Rententräger mitteilen (Fax), dass ich einen Minijob anfange. Ich würde die Arbeitszeit,Dauer, den Stundenlohn, die Tätigkeit und den Arbeitgeber mitteilen. Ist das ausreichende?

Ja, Sie müssen diese Mitteilung machen, ist verpflichtender Inhalt des Rentenbescheides. Der von Ihnen vorgesehen Umfang ist ausreichend.

> Da ich eine private BU-Versicherung habe, welche zahlt, muß ich diese ebenfalls informieren?

Wird hier Keiner beantworten können, dazu schauen Sie in die Versicherungsbedingungen oder/und nehmen Kontakt mit dem örtlichen WWK-Vertreter auf/besser mit der Hauptverwaltung.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Susi,

die Mitteilung für die DRV ist ausreichend. Sie sollten, sofern möglich, eine Bescheinigung des Arbeitgebers über die Höhe der zu erwartenden monatlichen Entgelte beifügen.

Ob Sie die WWK Versicheurng informieren müssen, kann ich nicht beurteilen. Ein Anruf bei Ihrer Versicherung wird die Frage aber klären.

Mit freundlichen Grüßen