Mutter Kind Kur

von
Angelika

Hallo Forum,

mein Kind hat ADS und war vor zwei Jahren schon mal stationär in einer Kinderpsychiatrie. Jetzt hat er auch noch psychosomatische Beschwerden (Bauchweh) dazu bekommen. Wir sind auch bei einem Psychiater in Behandlung.

Ich selber war letzten Sommer in einer Rehakur der BfA und mein Kind musste solange in ein Kinderheim am Ort. Für dieses Jahr habe ich eine Reha abgelehnt mit dem Hinweis darauf, dass mein Kind sich in psychiatrischer Heilbehandlung befindet und ich es nicht alleine lassen kann. Eine Reha für mich mit Kind wäre mir viel zu anstrengend. Ich würde aber gerne eine ganz normale Mutter Kind Kur machen. Geht das überhaupt, wenn ich letztes Jahr erst von der BfA aus in Reha war? Und wo müsste ich die Kur beantragen, bei der BfA, da ich ja in EM Rente bin oder bei der Krankenkasse, weil ja mein Kind krank ist?

Bitte um Rückantwort

Mit freundlichen Grüssen

Angelika

von
Georg

Hallo Angelika,

die Mutter Kind Kur ist keine Leistung der Rentenversicherung.

Vielleicht hilft Ihnen ja diese Seite:
http://www.muettergenesungswerk.de/cms/(S(y4nfy545g0gp0p3q3fygbpmt))/DesktopDefault.aspx?TabID=1

Gruß

Georg

Experten-Antwort

Hallo Angelika,
für wen soll die Kur sein? Wenn es um Ihre Erkrankung geht, müssten Sie einen Antrag bei der Deutschen Rentenversicherung Bund ( früher BfA ) stellen. Steht die Erkrankung des Kindes im Vordergrund müssten Sie den Antrag ebenfalls beim Bund stellen und könnten gegebenenfalls als Begleitperson mitfahren. Für eine „ normale „ Mutter-Kind-Kur wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenkasse oder einen der Wohlfahrtsverbände. Siehe auch den Beitrag von Georg.
Mit freundlichem Gruß

von
sandra

ich habe vor guten 3 jahren eine mutter kind kur gehabt und habe eine neue beantragt weil es mir körperlich und seelisch nicht gut geht meinen sie das so ein antrag genehmigt wird.

ich habe für mich und meine 2 kinder ein fachattest von meiner phychologin.

Experten-Antwort

Hallo Sandra,

leider können wir in diesem Forum diese Frage nicht beantworten, da hierfür verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein müssen, die wir von hieraus nicht beurteilen können. Hier kann ich Ihnen nur raten, die Entscheidung Ihres Rentenversicherungsträgers abzuwarten oder direkt mit diesem Kontakt aufzunehmen.