< content="">

Mutter von 3 Kindern wann Rente

von
GoMamaGo

Hallo meine Mutter ist Geburtsjahr 1955.

Im der Rentenbescheinigung von 10.2015 steht das sie Regelaltersrente 10.2021 beginnen würde und einen Rentenanspruch von 579,90 € erhält.

Meine Mutter hat bis 2007 insgesamt 22 Jahre Vollzeit gearbeitet, danach Hausfrau.

Sie hat 3 Kinder alle vor 1979 geboren.

Nach der Reform mit den Kinderzuschuss würde ich jetzt gerne wissen welche Möglichkeiten es gibt den Rentenbeginn vorher zu beginnen und wie hoch die Rente dann ist?

Wohnort NRW

Grüße
GoMamaGo

von
Konrad Schießl

Selbst wenn zu den 22 Jahren noch die Kinder-
erziehungszeiten für die 3 Kinder hinzukommen
sind es keine 35 Jahre anrechenbare Versicherungszeit.
Deshalb ist wohl ein früherer Zeitpunkt für die
Altersrente nicht gegeben.

MfG.

von
vbc

Es kommt drauf an, wann genau die Kinder geboren wurden (für die Bildung der Kinderberücksichtigungszeiten) und wann die Pflichtbeitragszeiten liegen.

Ich empfehle (sofern noch nicht geschehen) ein Kontenklärungsverfahren durchzuführen.
Im Anschluss erhalten Sie eine Rentenauskunft aus der alle Rentenarten (zzgl. Beginne) ersictlich sind.

von
Konrad Schießl

Ergänzungshilfe, 1955 geboren, die 3 Kinder laut
Selbst-Erklärung vor 1979 geboren.

Und was besagt dies?

MfG.

Experten-Antwort

Hallo GoMamaGo,
zur Festellung, ob der Anspruch auf eine vorzeitige Altersrente ( z.B. Altersrente für langjährig Versicherte mit Vollendung des 63. Lebensjahrs und Erfüllung der Wartezeit von 35 Jahren) erfüllt ist, sollte sich Ihre Mutter vom Rentenversicherungsträger eine Rentenauskunft anforden.

von
senf-dazu

Zitiert von: GoMamaGo

... Nach der Reform mit den Kinderzuschuss würde ich jetzt gerne wissen welche Möglichkeiten es gibt den Rentenbeginn vorher zu beginnen und wie hoch die Rente dann ist?

Unter
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/SiteGlobals/Forms/Rentenbeginnundhoehenrechner/RentenbeginnrechnerForm.html
können Sie anhand des Geburtsdatums die möglichen Renten anzeigen lassen.
Vorzeitig ist die Altersrente für langjährig Versicherte vermutlich ab 1.1.2019 möglich.
Der Abschlag beträgt dann 9,9 %.

Je nach Versicherungsverlauf wäre es möglich, dass die dazu erforderliche Wartezeit von 35 Jahren erfüllt ist.
Dazu ist es besonders wichtig zu prüfen, ob die Kinderberücksichtigungszeiten zum Tragen kommen oder durch Beitragszeiten "überdeckt" werden.
Falls noch nicht geschehen, bitte eine Kontenklärung beim Rentenversicherungsträger durchführen und dann eine Rentenauskunft beantragen. Dann wissen Sie mehr!