Nach der EM Rente Krankengeld oder Alg1?

von
Dani

Ich bin direkt aus dem Berufsleben nach 7 Monate Krankengeldbezug für 3 Jahre in Erwerbsminderungsrente gegangen.
Irgendwie hab ich so im Gefühl, dass diese nicht verlängert wird.
Nichts desto trotz habe ich noch keinen Bescheid, es wird noch auf Arztberichte gewartet und ich brauche ab Januar Geld.
Meine Ärztin hält mich jedoch nicht für Arbeitsfähig also würde sie mich krankschreiben.
Oder soll ich Alg1 nach Nathlosikkeitsregelung erhalten? Beides wäre möglich, auch gleiche Summe.
Alg 1 hab ich noch 24 Monate, Krankengeld 11 Monate.

von
KK

Zitiert von: Dani
Ich bin direkt aus dem Berufsleben nach 7 Monate Krankengeldbezug für 3 Jahre in Erwerbsminderungsrente gegangen.
Irgendwie hab ich so im Gefühl, dass diese nicht verlängert wird.
Nichts desto trotz habe ich noch keinen Bescheid, es wird noch auf Arztberichte gewartet und ich brauche ab Januar Geld.
Meine Ärztin hält mich jedoch nicht für Arbeitsfähig also würde sie mich krankschreiben.
Oder soll ich Alg1 nach Nathlosikkeitsregelung erhalten? Beides wäre möglich, auch gleiche Summe.
Alg 1 hab ich noch 24 Monate, Krankengeld 11 Monate.

Nach diesen Angaben, also weiterhin AU nach nicht weiter bewilligter EM-Rente, wäre die Krankenkasse mit dem nicht verbrauchten KG-Anspruch zuständig.

ALG1 nach §145 SGB III (Nahtlosigkeit) würde es erst nach Aussteuerung der KK geben.

Experten-Antwort

Hallo User Dani,

bitte klären Sie so schnell wie möglich mit Ihrer Krankenkasse und der Agentur für Arbeit ab, ob Sie von diesen Stellen vorläufig Leistungen bekommen würden, wenn im Januar von der Deutschen Rentenversicherung keine Rente gezahlt werden würde.
Setzen Sie sich auch mit der Deutschen Rentenversicherung in Verbindung und fragen Sie nach, ob auch die Rente für den Januar an Sie ausgezahlt werden kann, falls im Januar noch keine Entscheidung über die Weitergewährung getroffen wurde.