Nach der Rechtskräftigen Scheidung keine volle Nachnazhlung

von
Andrea Mobini

Vielleicht weiß jemand Rat,
Meine Ehe wurde 22.4.Rechtskräftig geschieden, der Rentenausgleich erging zu meinem Vorteil.
Die Anpassung der Rente dauerte bis zum 1.9.
Nachbezahlt wurde die Monate Juli/August
Warum werden die Monate Mai/Juni nicht berechnet wenn es ein Rechtskräftiges Urteil gibt?
Mfg A. Mobini

von
Heinerich

Es kommt darauf an, wann die Entscheidung zum Versorgungsausgleich rechtskräftig wurde. Diese Rechtskraft weicht oft von der der eigentlichen Scheidung ab.

Erst ab dem Kalendermonat, der der Rechtskraft der Entscheidung zum Versorgungsausgleich folgt, wird die Rente angepasst.

Der zuständige Sachbearbeiter bzw. das Gericht können Ihnen mitteilen, wann die Rechtskraft hinsichtlich des Versorgungsausgleiches eingetreten ist.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.