< content="">

nach Eu-Rente

von
heiner

Hallo
bin seit 4 Jahren voll Erwerbsunfähig auf Zeit.Verlängerung steht an.Bin noch nicht gekündigt worden,40 Jahre in selber Firma und noch war noch nie arbeitslos.Alter 58.Sollte wieder erwarten ich nicht weiter voll EU-Verrentet werden,würde ich dann anschließend noch Arbeitslosengeld bekommen,da Arbeitsmarkt zu ist ,auch volle EU weiter oder wegen Alter und Berufsunfähigkeit(welche ich bis zum Eintitt der Regelsaltersrente habe) volle EU Rente automatisch weiter? Wird auf die Lage von Seiten der Rentenversicherung da überhaupt Rücksicht genommen auf Grund des Alters? Danke

Experten-Antwort

Wenn die EMRT nicht verlängert wird, müssen Sie bei Ihrer AfA prüfen lassen, ob Sie noch einen Anspruch auf AloGeld 1 haben. Einen neuen Anspruch auf Grund des Bezuges der EMRT besteht nicht. Die RV prüft sehr wohl bei der Verlängerung der RT das Alter des Rentners. Aber das kann Ihnen in diesem Forum keiner sagen, wie die einzelnen Ärzte entscheiden.
Was meinen Sie mit &#34;BU bis zur Regelaltersrente&#34;?

von
heiner

Bin zusätzlich berufsunfähig bis zum Tod.Meistens kommt das ja hin,bis die reguläre Rente ,in meiner Situation mit 63,5 Jahren beginnt.

Experten-Antwort

Wie kommen Sie auf 63,5 Jahren? Welcher Jahrgang sind Sie?

von
heiner

Jahrgang Mai 1952

Experten-Antwort

Ab 01.01.1951 (und jünger) Geborene benötigen mindestens 50% MdE/GdB um die Rente für schwerbehinderte Menschen zu erhalten. Blosse BU/EU reicht nicht aus, so dass Sie diese Rente nicht bekommen können. Ihre früheste Altersrente wäre demnach die mit 63 und 9% Kürzung, ob Sie BU oder EU sind ist egal!

von
heiner

Danke an den Experten.Da ich durch EU-Rente sowieso Abzüge habe,würde es bei mir nichts ausmachen.