< content="">

Nach zeitlich befristeter EMR

von
Kleinrentner

Im Falle, dass eine zeitlich befristete Erwerbsminderungsrente ab- oder ausgelaufen ist, gibt es dann ALG-I oder ALG-II im Anschluss?

von
Du meine Güte

von
Kleinrentner

von
öffentl. Dienst

Hallo Kleinrentner,
es können nur Menschen einen beleidigen. Etwas weniger Sarkasmus im Jahre 2009
MfG

von
Corletto

Wenn Sie VOR der EM-Rente einen Anspruch auf ALG I erworben haben bzw. diesen Anspruch nicht schon VOR der Berentung aufgebraucht haben , bekommen Sie ALG I längstens für 12 Monate ( wenn Sie noch nicht 55 Jahre alt sind - sonst länger ) .

Sie dürfen allerdings dazu nicht krank geschrieben sein , sondern müssen sich arbeitsfähig melden.

Sollte kein ALG I Anspruch mehr bestehen, bekommen Sie ALG II nur bei Bedürftigkeit.

Sollten Sie sich im Widerspruchs -oder Klageverfahren bezüglich ihres abgelehnten EM-Antrages befinden, bekommen Sie ebenfalls solange ALG I bis zur endgültigen Entscheidung über ihre Rente - allerdings auch nur dann , wenn Sie die Anspruchsvoraussetzungen zum Bezug von ALG I erfüllen !

Experten-Antwort

Gem. § 122 SGB III müssen Sie sich spätestens 3 Monate vor Wegfall der Rente arbeitslos melden. Dann wird geprüft welche Leistung Sie aufgund Ihres Leistungsvermögen noch erhalten können und/oder Sie noch einen Anspruch haben.

von
Rosanna

Ein neues Jahr, und es klappt ganz vorzüglich und schnell mit der Löschung von Beleidigungen...

SUPER! ;-))