nach Zeitrente unbefristete Rente Nachzahlung 7 Monate frist

von
Silvia Becker

Hallo ich habe nach Zeitrente nun übergangslos unbefristete Rente bewilligt. Bekomme ich eine Nachzahlung der 7 Monatefrist auf Antrag oder muss ich nochmals zum Gutachter und wieder alles nochmal durchmachen?
Danke für Antworten

von
Jonas

Hallo Frau Becker,

Sie haben zu Beginn eine befristete Rente bekommen. Diese beginnt frühestens mit Beginn des 7. Kalendermonats nach Eintritt der Erwerbsminderung.

Jetzt wurde aus Ihrer befristeten Rente eine Rente auf Dauer.

Ich vermute, dass die Feststellung im Rahmen eines Verlängerungsantrages Ihrerseits getroffen wurde.

Für Sie bedeutet das, dass Ihre Rente nun auf Dauer gezahlt wird. Mehr nicht.

Die Zeit zwischen Leistungsfall und Rentenbeginn steht Ihnen nachträglich nicht zu, auch wenn Sie jetzt eine Dauerrente beziehen.

PS:
Selbst wenn Ihnen die Rente in dieser Zeit zustehen würde, würde voraussichtlich ein anderer Sozialleistungsträger einen Erstattungsanspruch haben, so dass eine Zahlung an Sie nicht erfolgen würde.

MfG

Jonas

Experten-Antwort

Dem Beitrag von „Jonas“ ist nichts hinzuzufügen.

von
W*lfgang

Hallo Silvia Becker,

Sie hätten bereits bei Bewilligung der Zeitrente Widerspruch gegen die Befristung einlegen müssen, um zu hinterfragen, ob nicht damals schon eine unbefristete Rente möglich gewesen wäre (ohne Null-Zahlungen in den ersten 6 Monaten) - so ist der Zug leider abgefahren, der befristete Bescheid ist rechtskräftig _mit_ der Zahlungsverzögerung.

Natürlich können Sie immer noch eine 'Überprüfung' des Zeitrentenbescheides einleiten mit dem Ziel, diesen in eine Dauerrente 'umzuwandeln' ...dazu bedarf es aber zweifelsfreier (neuer) med. Aussagen, die die früheren Feststellungen ("das könnte noch mal was werden/da ist eine Chance, die EM vielleicht wiederherzustellen") aushebeln.

In solch einem Fall ist Jonas' Beitrag zu beachten, dass 'überbrückende' Sozialleistungen anderer Stellen (Krankengeld, ALG) dann sowieso gegenzurechnen wären.

Gruß
w.