< content="">

Nachfrage: Kann man mit Rententräger offen reden?Wandlung LTA in EMR?

von
tim

Hallo.
Ich möchte nochmals was nachfragen.
Zum Beitrag von gestern.

Kann man mit dem Rententräger offen sprechen?
Habe einen LTA-Antrag laufen, doch macht dieser wohl keinen Sinn, da ich dies aus gesundheitl. Gründen nicht packe.
War zuletzt in Klinik und muß bald in eine Anschlussheilbehandlung.
Möchte mit RV sprechen,dass ich statt einer Teilhabe nun gleich eine EMR anstrebe (wenn auch nur 50% davon rauskommen sollte).
Ich rechne nicht damit, dass ich in den nächsten monaten so fit werden sollte, dass ich eine LTA antreten kann.
Oder soll ich einfach abwarten, was bei meinem LTA-Antrag und laufenden AHB-Antrag rauskommt.

danke

Experten-Antwort

Hallo tim,

bitte setzen Sie sich zur Lösung Ihrer Problematik direkt mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung und suchen das persönliche Beratungsgespräch. Andere Vorschläge wären rein spekulativ.

von
Hanni

Sprechen Sie mit dem Rehaberater der DRV! Aber wenn demnächst eine Rehamaßnahme (AHB) geplant ist, passiert vorher wahrscheinlich ohnehin nichts, sondern die DRV wartet den Entlassungsbericht der Rehaklinik ab. Sie müssen also auch mit den Ärzten dort reden!

von
Ani

Unabhängig von Ihrem Reha-Verfahren, haben Sie jederzeit das Recht eine Erwerbsminderungsrente zu beantragen.