Nachfrage zu Pflegetätigkeit

von
Margot

Ich bin Jahrgang 1959 und habe einen GdB von 60.

Wenn ich also in 2020 (61+2) in die AR f. schwerbeh. Menschen wechseln würde, wäre meine Rente etwas erhöht, durch die Rentenbeiträge für die Pflegetätigkeit?

Der Abschlag von 10,8 % bleibt aber bestehen?

Danke.

Experten-Antwort

Ja, wenn der Wert der Pflegebeiträge höher ist als der Wert Ihrer Zurechnungszeit, die schon in der EM Rente enthalten ist, könnte sich die Altersrente erhöhen.

Ja, die Abschläge bleiben im Grundsatz auch bestehen.

Aber wer weiß heute schon genau wie in 5 Jahren die Gesetze sein werden?

Ich würde mir an Ihrer Stelle zu gegebener Zeit - also etwa ein halbes Jahr vor dem beabsichtigten Altersrentenbeginn - eine Probeberechnung der Altersrente anfordern.
Dann wissen Sie was Sie erwartet.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.