Nachgefragt 2

von
OSCAR 2

Ein BU-Rentner West verlegt seinen Wohnsitz nach Ost. Bei der Umstellung in die Altersrente bleibt es beim selben Entgelt - oder wird der gekürzt ?
Danke!

von
Frage

Bei der Umstellung in die Altersrente bleibt es beim selben Entgelt - oder wird der gekürzt ...

Hmm...komisch komisch..wird der Entgelt!!!!!!gekürzt...

oder der Rentenbetrag???

Entgelt erhält man aus einer Beschäftigung.Das wird dann nicht gekürzt.Oder meinten sie,ob sich am Rentenbetrag etwas ändert???

Und dabei waren es doch nur 2 kurze Sätze.und trotzdem.... ( Kopfschüttel )

von
OSCAR 2

Tolle Antwort!
Respekt !

von
Frage

Naja die Frage war leider nicht so toll.

Trotzdem Respekt.Muss man auch erstmal schaffen.

von
Peter

Innerhalb der Bundesrepublik (alte wie auch neue Bundesländer) können Sie Ihren Wohnsitz beliebig ohne Auswirkungen auf die Rentenhöhe verlegen. Sie sollten zudem immer die Adressenänderung dem Postrentendienst mitteilen, um auch zukünftig alle Rentenmitteilungen zu erhalten.

von
OSCAR 2

Danke Peter !

Experten-Antwort

Dem Beitrag von Peter wird grundsätzlich zugestimmt. Allerdings gilt dies nur, wenn, wie zu vermuten ist, in Ihrer Rentenberechnung nur Entgeltpunkte (West) ermittelt worden sind. Sollten Sie noch einer Beschäftigung nachgehen, so bedenken Sie, dass die Hinzuverdienstgrenzen vom Beschäftigungsort abhängig sind. Sollten Sie daher einer Beschäftigung in den neuen Bundesländern nachgehen, so bedenken Sie, dass die Hinzuverdienstgrenzen ( Ost) Anwendung finden.