Nachprüfung §45 SGBX

von
daggi

Ich habe eine Nachprüfung und heute kam der Rentenbescheid mit der neuen berechnung habe erst im september 2013 den Bescheid einer teilrente auf Dauer und da hatte man mir überstunden bezahlt da ich rückwirkend meine Rente bekam war nun natrürlich ein monat eine Überzahlung aber was heisst nun Der Rentenbescheid vom 18.9 2013 wird mit Wirkung ab 1.9.2013 nach § 45 SGBX zurückgenommen die überzahlung vom 9.2013 ist zu erstatten nimmt man mir nun die Rente weg oder ist es nur wegen der berechnung denn auf dem Rentenbescheid steht ja auch das ich nun ab dem 1.11.2014 laufend die neu berechnete Rente von ...erhalte diese bis zur Altersrente 2025

von
Martin

Die Rente wurde nicht entzogen, Sie müssen "nur" die Überzahlung aus dem September 2013 erstatten.
Die Bankverbindung müssten Sie dem Bescheid entnehmen können.

Ferner wäre es hilfreich, wenn Sie nicht "ohne Punkt und Komma" schreiben würden ;-)

von
daggi

Zitiert von: Martin

Die Rente wurde nicht entzogen, Sie müssen "nur" die Überzahlung aus dem September 2013 erstatten.
Die Bankverbindung müssten Sie dem Bescheid entnehmen können.

Ferner wäre es hilfreich, wenn Sie nicht "ohne Punkt und Komma" schreiben würden ;-)

, wegen Punkt und Komma. Danke,für die schnelle Antwort!

von
dereinfachemichel 2

Hallo
@ Martin:Ferner wäre es hilfreich, wenn Sie nicht "ohne Punkt und Komma" schreiben würden
Hinter würden haben sie auch was vergessen!
Sie können es ja OHNE Punkt und Komma Lesen und verstanden haben sie es auch also
nicht komisch werden

PS Ausgrenzen wegen Fehler und Behinderungen mag ich überhaupt nicht.

Jeder darf an dieser Seite auch mit Behinderung und Bildungsmangel teilnehmen.

Experten-Antwort

Hallo Daggi,

offensichtlich sind im September 2013 Überstunden durch Ihren Arbeitgeber abgerechnet und an Sie ausbezahlt worden. Bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung ist Arbeitsentgelt (dazu gehört auch das Entgelt wegen Überstunden), als Hinzuverdienst anzurechnen und die Rente deshalb ggf. zu kürzen. Der bisherige Rentenbescheid ist daher ab dem Septemer 2013 nicht mehr richtig und es muss ein neuer Bescheid (mit der Anrechnung des Hinzuverdienstes) erteilt werden. Das wird im Gesetz (§ 45 SGB X) Aufhebung genannt. Das bedeutet aber nicht, dass man Ihnen die Rente wegnimmt. Wie Sie selbst schreiben, steht im neuen Bescheid ja auch, dass Sie die Rente laufend weiter erhalten.
Wenn Sie Fragen zum Rentenbescheid haben, können Sie auch bei Ihrem Sachbearbeiter anrufen (die Telefonnummer sollte auf dem Bescheid stehen) oder bei einer der Auskunft- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung oder beim Versicherungsamt Ihres Wohnortes vorsprechen. Dort wird man Ihnen den Bescheid erklären.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.