Nachrichten-Rische berichtet.

von
Schiko.

Die wiederholten Ausführungen von Rische und anderen lassen den Schluss
zu, die angelegten Beträge sind ausschließlich durch den Haftungsfonds der Banken zu 100 Prozent abgesichert.

Es gibt ja auch Leute die Behaupten-um nur ein Beispiel zu nennen-
Beträge sind auch bei "Hypo RealEstate" angelegt.

Unabhängig , ob gesichert oder nicht, Hosen runter, sind auch dort Beträge
geparkt?? Für den Fall des Falles nicht ganz unwichtig.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Wichtel

Die Frage wo das Geld angelegt ist kann doch hier im Forum wohl niemand beantworten.

Diese Frage sollte Herrn Rische persönlich gestellt werden, aber man wird dann wohl keine Antwort bekommen :-(

von
Schiko.

Das dies Leute wie Sie und ich nicht wissen ist mir schon klar.

War ja auch für die Experten, hauptsächlich aber für die Redaktion
gedacht.

Es sind ja auch hier schon früher Stellungnahmen erfolgt.

Die Klärung sollte auch nicht für mich gelten, bin ich doch überzeugt,
dass die Anlage gesichert ist.
Im übrigen ist ja auch vermutlich Rische nur für die BfA. -Gelder zu-
ständig.
Will doch nur erreichen, dass unnötige Ängste geschürt wer-
den, wie dies täglich passiert.

Es gibt überhaupt keinen Grund der Zuständigen, dies zu verschweigen.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Klaus Riester-Rürup I

Rische ist das Haupt-U-Boot für die Privatisierungsorgien der Versicherungswirtschaft!! Skandalös wie mit Versichertengeldern Werbung für die Privatvorsorge betrieben wird!

von
Schiko.

Es geht doch nur um die ge-
sicherte Anlage von Beitrags-
geldern.

Hierzu sind weder Rürup, noch
Riester bei der gesetzlichen
zuständig und verantwortlich.

Rische hat nichts m it Privat-
versicherungen zu tun, er ist
der Präsident der gesetzlichen
Rentenversicherung.

Dies ist immer noch die gesün
deste Rentenversicherung die es gibt.

MfG.