Nachträgliche Änderung des Rentenbeginns trotz vorliegenden Bescheids

von
Bob

Guten Tag,

ich habe meinen Bescheid zum Altersrentebeginn 1.2.19 (Regelatersrente erreicht) erhalten. Ich würde gern den Beginn auf den 1.12.18 zurückverlegen(Abzüge von 0,6% inbegriffen).
Ist dies mit einem Widerspruch möglich und wie formulieren ich die Begründung.
Derzeit beziehen ich eine Teilrente, die ich ebenso gern rückgängig machen würde. Die Widerspruchsfrist ist noch nicht abgelaufen

Danke für Ihre Antwort!

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.