Nachträgliche Bonus-/Provisionszahlung bei vorgezogener Rente

von
Jörg S.

Ich plane eine vorgezogene Rente mit 64,5 Jahren zu beantragen (langjährig versichert). Nach Rentenbeginn, aber vor erreichen der Regelaltersgrenze erwarte ich noch eine Provisionszahlung meines ehemaligen Arebutgebers deutlich über 6.300 €. Gilt diese Nachzahlung als Hinzuverdienst oder ist diese „unschädlich“?

von
Klare Sache

Die Provisionszahlung gilt als Hinzuverdienat und schmälert damit Ihre Rente.

Experten-Antwort

Zitiert von: Jörg S.
Ich plane eine vorgezogene Rente mit 64,5 Jahren zu beantragen (langjährig versichert). Nach Rentenbeginn, aber vor erreichen der Regelaltersgrenze erwarte ich noch eine Provisionszahlung meines ehemaligen Arebutgebers deutlich über 6.300 €. Gilt diese Nachzahlung als Hinzuverdienst oder ist diese „unschädlich“?

Hallo Jörg S.,

eine Provisionszahlung ist grundsätzlich Arbeitsentgelt und damit auch grundsätzlich Hinzuverdienst.
Eine Anrechnung findet jedoch nur statt, wenn das Arbeitsverhältnis nach Rentenbeginn noch weiter besteht.

Wurde das Arbeitsverhältnis bereits vor Rentenbeginn beendet, sind aus diesem Arbeitsverhältnis gezahlte Beträge nicht als Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung