nachträglicher Rentenantrag wegen psychischer Krankheit

von
Maria Antomiette

Zitiert von: Arbeiter

Zitiert von: Quellbrunnen

Das ist gar nicht so selten, daß Leute nach längeren Auslandsaufenthalten nach Deutschland zurückkehren und dann an die deutschen Sozialkassen herantreten. Im Ausland haben sie nichts für ihre Rente bzw. Alterssicherung getan. Im Ausland wird auch weniger Sozialhilfe, wenn überhaupt etwas, gezahlt.

Hier wieder eine Krankenversicherung zu bekommen ist recht einfach. Und Grundsicherung gibt es auf jeden Fall.

ich finde das ist nicht fair. Wenn man bedenkt, daß heute ein Normalverdiener ca. 30 Jahre arbeiten muß, um eine Rente in Höhe etwa der Grundsicherung zu bekommen.

Und????
Wollen Sie die Leute verhungern lassen?

Genauso sehe ich das auch!
Es gibt so viele Beamte und Politiker, welche krasse Fehler machen und dem Steuerzahler Milliarden im Jahr kosten und keiner sagt was - da ist dieser Fall nur ein Tropfen auf den heissen Stein

von
Maria Antomiette

Zitiert von: Frau Böser

Also ich an Ihrer Stelle würde mir überlegen, ob ich nicht in Südostasien bleiben würde, zumal es Ihnen dort doch erheblich besser ging.

Vielleicht haben Sie in Südostasien gearbeitet, dann können Sie dort auch einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen (falls es sowas dort gibt) und gleich dort bleiben. Die DRV ist sicherlich bereit, eventuelle Rentenzeiten nach Südostasien zu übertragen. Denn wer weiß, ob in Deutschland nicht die alten Übel zurückkehren. Ihr Bekannter wird es sicher begrüßen, wenn Sie weiter bei Ihm bleiben.

Sie scheinen ja genauestens über diesen Orginalposter Bescheid zu wissen - also seine momentane Lebenssituation und alles drumherum..
Wenn nicht, finde ich ihr Verhalten unangebracht und sie sollten sich schämen, einen Hilfesuchenden so zu antworten

von
Maria Antomiette

Zitiert von: Ginger-Ale

ich vermue mal, daß ihnen in Südostasien irgendwie das Geld ausgegangen ist oder wegen Ihres Alters nicht mehr richtig arbeiten können.

Bei den Thailändern (vermfutlich) gibts aber kein Arbeitslosengeld noch Erwerbsminderungsrente, geschweige daß sie was angespart oder eingezahlt haben.

Nachdem die schöne Zeit in Asien beendet ist, suchen sie jetzt ein paar(deutsche)Dumme, die sie weiter zu Ader lassen können.

Viel Spaß.

auch wieder so eine Person, welche sich anmasst, ohne jegliches Hintergrundwissen ihrer persönlichen Umstände dumme Sprüche in die Welt setzt

von
Maria Antomiette

Zitiert von: Arbeiter

Zitiert von: Martin

liebe Community

Ich weiss mir nicht anders zu helfen, als hier in diesem Expertenforum nach Hilfe zu suchen
Ich bin 57 Jahre alt und war 1999 an einer schweren Depression erkrankt, welche über viele Jahre hinweg mein Begleiter war.
Vor ein paar Jahren bin ich durch glückliche Umstände und mit Hilfe eines Bekannten nach Südost Asien ausgewandert - ich habe es in Deutschland nicht mehr ausgehalten und alles zurückgelassen.
Hier in Asien hat sich mein Stimmungsbild mit der Zeit wesentlich verbesert und langsam sehe ich immer klarer, was ich eigentlich alles versäumt habe, zu tun - meinen Rentenantrag zu stellen und meine Lebensunterhaltsversorgung zu sichern.
Wie soll ich vorgehen? Ich wäre sehr dankbar für jeden hilfreichen Hinweiss

Geh Arbeiten, es wird Dir gut Tun.

Hast du einen Job für diesen Hilfesuchenden ? mit 57 Jahren keine leichte Aufgabe - letztendlich wird das Ganze meiner Meinung nach auf das selbe hinauslaufen - Harz IV oder Mindestrente

von
Quellbrunnen

Zitiert von: Arbeiter

Zitiert von: Quellbrunnen

Das ist gar nicht so selten, daß Leute nach längeren Auslandsaufenthalten nach Deutschland zurückkehren und dann an die deutschen Sozialkassen herantreten. Im Ausland haben sie nichts für ihre Rente bzw. Alterssicherung getan. Im Ausland wird auch weniger Sozialhilfe, wenn überhaupt etwas, gezahlt.

Hier wieder eine Krankenversicherung zu bekommen ist recht einfach. Und Grundsicherung gibt es auf jeden Fall.

ich finde das ist nicht fair. Wenn man bedenkt, daß heute ein Normalverdiener ca. 30 Jahre arbeiten muß, um eine Rente in Höhe etwa der Grundsicherung zu bekommen.

Und????
Wollen Sie die Leute verhungern lassen?

Nein, natürlich nicht. Aber dahinschicken, wo diese Leute ihren Lebensmittelpunkt gehabt haben. Da sollen sie auch ihre Renten und Unterstützungen abkassieren, die sie zum Leben benötigen. Die deutschen Sozialsysteme sind kein System für deutsche Einzahler und internationale Leistungsempfänger.