< content="">

Nachversicherung?

von
iniakki

Ich möchte nach 15 Jahren als Beamter aus dem Dienst ausscheiden und mich selbstständig machen.
Ist eine Nachversicherung dann auch zwingend vorgeschrieben wenn ich weiterhin keine Beiträge zur Rentenversicherung zahle?

von
-/-

Wieso fragen Sie nicht einfach Ihren Dienstherrn?

von
-_-

Zitiert von: iniakki

Ist eine Nachversicherung dann auch zwingend vorgeschrieben wenn ich weiterhin keine Beiträge zur Rentenversicherung zahle?

Nachversichert werden Personen, die als
1. Beamte oder Richter auf Lebenszeit, auf Zeit oder auf Probe, Berufssoldaten und Soldaten auf Zeit sowie Beamte auf Widerruf im Vorbereitungsdienst, ...
versicherungsfrei waren oder von der Versicherungspflicht befreit worden sind, wenn sie ohne Anspruch oder Anwartschaft auf Versorgung aus der Beschäftigung ausgeschieden sind oder ihren Anspruch auf Versorgung verloren haben und Gründe für einen Aufschub der Beitragszahlung (§ 184 Abs. 2 SGB 6) nicht gegeben sind. Die Nachversicherung erstreckt sich auf den Zeitraum, in dem die Versicherungsfreiheit oder die Befreiung von der Versicherungspflicht vorgelegen hat (Nachversicherungszeitraum).

§ 184 Abs. 2 S. 1 Nr. 2 SGB 6 enthält zwei Möglichkeiten für die Begründung eines Aufschubs:
– sofortige Aufnahme einer anderen versicherungsfreien Beschäftigung nach dem Ausscheiden,
– voraussichtliche Aufnahme einer anderen versicherungsfreien Beschäftigung innerhalb von zwei Jahren nach dem Ausscheiden.

Selbständige sind nicht versicherungsfrei im Sinne von § 5 SGB 6.

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_184R0

Experten-Antwort

Nachversichert in der gesetzlichen Rentenversicherung werden Personen, die ohne Anspruch oder Anwartschaft auf Versorgung aus einer Beschäftigung ausgeschieden sind und keine Aufschubgründe (z.B. voraussichtliche Wiederaufnahme der bestehenden Beschäftigung oder Aufnahme einer neuen versicherungsfreien Beschäftigung innerhalb 2 Jahren) vorliegen.
Üben Sie eine selbständige Tätigkeit aus, sind solche Aufschubgründe nicht gegeben, so dass eine Nachversicherung durchzuführen wäre.