Nachweise für Zeiten der DDR

von
ehemaliger DDR-Bürger

Ich möchte bald in Rente gehen, leider fehlen mir über meine DDR-Zeiten Nachweise. Mein Arbeitsbuch ist nicht mehr vorhanden. Woher kann ich noch Nachweise bekommen?

von
Schade

Das wird schwer werden, wenn Sie sich 32 Jahre lang nicht drum gekümmert haben.

Normalerweise steht alles im SV Buch, wenn das weg ist, Pech gehabt.

Die alten Archive sind seit Jahren aufgelöst.

Die Presseberichte über die Auflösung der alten Archive haben Sie wohl ignoriert.

von
Andreas

Gibt noch Möglichkeiten wenn man alte Arbeitskollegen als Zeugen benennen kann.

Experten-Antwort

Hallo ehemaliger DDR-Bürger,

wie von „Schade“ bereits ausgeführt dient als Nachweis der in der ehemaligen DDR zurückgelegten Beitragszeiten grundsätzlich das SV-Buch. Die Aufbewahrungsfristen für die SV-Unterlagen der ehemaligen DDR sind bereits seit einigen Jahren verstrichen so dass entsprechende Archive - bei denen seinerzeit noch nachweisende Unterlagen erhältlich waren - inzwischen aufgelöst wurden.

Wenn keine Nachweise über die zurückgelegten Beitragszeiten mehr vorhanden sind, können diese unter Umständen glaubhaft gemacht werden. Die Tatsache der Beschäftigung und Beitragszahlung muss dafür jedoch überwiegend wahrscheinlich sein. Hierzu können auch Zeugenaussagen oder eine eidesstattliche Versicherung vorgelegt werden. Prinzipiell werden für eine Glaubhaftmachung allerdings strenge Maßstäbe angelegt.

Letztlich kann ich Ihnen nur empfehlen, sich mit möglichst aussagekräftigen Unterlagen (z. B. Arbeitsverträgen o. ä.) und Zeugenerklärungen an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger zu wenden und dort eine Kontenklärung zu veranlassen bzw. die Anerkennung der Beitragszeiten im Rahmen der Glaubhaftmachung zu beantragen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Betriebliche Altersvorsorge auch nachträglich vor Pfändung geschützt

Mit dem Pfändungsbeschluss Ihres Ex-Manns schließt eine Frau eine betriebliche Altersversorgung ab. Der Mann klagt bis zum Bundesarbeitsgericht. Warum...

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.