Nachzahlung bei Zeitrenten

von
Bodo

Betr.: Urteil zur Neuberechnung von Zeitrenten nach Weiterbewilligung und mögliche Nachzahlung.

Habe gelesen, dass dieses Thema hier schon behandelt wurde.

Hab noch ne Zusatzfrage: "Ich habe bereits einen Überprüfungsantrag im Zshg. mit der Rentenabschlagsgeschichte laufen. Dieser wurde mit Ausnahme einer Zwischennachricht( dass man eben die abschließende Entscheidung abwarten solle) noch nicht abschließend beschieden. Müsste ich jetzt bezogen auf die o.a. Thematik erneut einen Ü-Antrag stellen oder würde das dann quasi mitgeprüft??????

von
Rosanna

Ja, Sie müßten einen neuen Überprüfungsantrag stellen, denn der 1. Ü.-Antrag beinhaltete ja nicht diese Problematik.

Obwohl ich persönlich KEINE Aussicht auf Erfolg sehe... weil ich es für völlig unlogisch halte! Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden.

von
Corletto

Sie kennen doch bestimmt das sogenannte " Hornberger Schießen "

genau selbige Erfolgsaussichten wird so einen Überprüfungsantrag haben.

Wenn Sie sich ( vergebliche ) Hoffnungen machen wollen und der RV Arbeit verschaffen wollen, sollten Sie den Antrag stellen....

von
Angelika

Ich hatte vor ein paar Tagen ja hier auch schon mal nachgefragt. Ich erspare mir diesen Überprüfungsantrag.

Mit lieben Grüssen

Angelika

Experten-Antwort

Hallo,

einen Überprüfungsantrag zur Neuberechnung von Zeitrenten können nur die Versicherten stellen, deren Zeitrente vor dem 1.5.2007 weiterbewilligt wurde.

Nach der Rechtsprechung des BSG war die vor dem 1.5.2007 geltende Fassung des § 102 SGB so zu verstehen, dass es sich bei der Weitergewährung um eine neue Feststellung der Rente handelt, mit der Konsequenz, dass dann jeweils das zu Beginn der erneuten Befristung geltende Recht Anwendung findet.

Die Renten werden auf Antrag unter Anwendung des zu Beginn der erneuten Befristung geltenden Rechs neu berechnet.
Alle Zeitrenten die vor dem 1.5.2007 festgestellt wurden und nach dem 30.4.2007 erstmalig weiterbewilligt wurden, sind von dieser Überprüfung nicht betroffen.
Sofern dieser Sachverhalt auf Sie zutrifft, können Sie einen weiteren Überprüfungsantrag stellen, da dieser Sachverhalt bisher nicht in Ihrem letzten Überprüfungsantrag angeführt wurde.

von
Bodo

Hat es denn in den letzten Jahren, sagen wir seit der Reform in 2001 gravierende Einschnitte gegeben??Also gab es ab 2001 bis heute rechtliche Änderungen, die die Annahme auf eine höhere Rente, bei Nachberechnung, rechtfertigen könnten???

Experten-Antwort

Hallo,

da es sich hier um ein komplexes Thema handelt, das auf den Einzelfall abgestimmt werden muss, empfehlen wir Ihnen einen Besuch im Service-Zentrum der Deutschen Rentenversicherung in Ihrer Nähe. In einem persönlichen Gespräch kann dort geprüft und geklärt werden, ob in Ihrem Fall ein Überprüfungsantrag gestellt werden sollte.