Nachzahlung falsch überwiesen

von
Manuel Krüger

Hallo,

ich habe momentan einige Probleme bezüglich meiner Halbwaisenrente.
Im August 2014 habe ich den Antrag abgeben mit neuer Kontonummer, Anschrift etc wegen Umzug.
Mitteilungen an SB und Rentenservice habe ich abgeschickt bezüglich der Kontoänderung.
Da noch Erstattungsansprüche zu klären waren, kam der Bewillligungsbescheid erst am 12.12.2014.
Am 16.12.2014 erhielt ich ein weiteres Schreiben in dem mitgeteilt wurde das die Nachzahlung auf das Konto überwiesen wird.
Aufgrund der Feiertage ließ ich das ganze bis Mitte Januar stehen bekam jedoch kein Geld.
Auf Nachfrage beim Rentenservice Deutsche Post hieß es die Nachzahlung wurde auf meine altes Konto überwiesen und das bereits am 18.12.2014.
Da ich als Student BAföG beziehe wurde die Rente angerechnet und ich musste die letzten 6 Monate mit 480€ monatlich auskommen.
Gibt es eine Möglichkeit die Rente bevorschussen zu lassen?
Und wie sieht es mit Rücklastschriftgebühren aus, enstanden durch die Schuld des SB (meiner Ansicht nach).
Nach erneutem Telefonat mit ihm hieß es nur "Jaja die Mitteilung vom Rentenservice haben wir auch bekommen das regelt sich demnächst"
Ich bin finanziell absolut am Limit und weiss nach wie vor nicht wann ich mein Geld erhalte.
Vielen Dank

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Manuel Krüger,

ich kann die von Ihnen dargestellte Problematik zwar nachvollziehen, eine vorschussweise Zahlung der Ihnen bereits bewilligten Halbwaisenrente ist aber leider schon deshalb nicht möglich, da es hierfür keine gesetzliche Grundlage gibt.

Hinsichtlich der auf das falsche Konto überwiesenen Nachzahlung kann ich Sie zur Klärung letztlich auch nur an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger verweisen. Eine Beschleunigung des Verfahrens durch dieses Forum ist leider nicht möglich.