Nachzahlung für abgelehnte Schulzeiten

von
Tom

Hallo,
versuche zu verstehen, wann der beste Zeitpunkt für eine freiwillige Nachzahlung von abgelehnten Schulzeiten ist (von heute bis zum 45 Lebensjahr).

Es scheint zwei Effekte zugeben die gegeneinnander Wirken:

- Weniger Rentenpunkte von Jahr zu Jahr: Vermuttlich steigt der durschnittliche Durchschnittseinkommen in den nächsten Jahren weiter, daher ist anzunehmen das man für die Nachzahlungen von Jahr zu Jahr wennig Rente bekommt.
- Steigende Absetzbarkeit als Sonderausgaben: Die Absetzbarkeit der Nachzahlung steigt pro Jahr um 2% bis 2025.

Ist das richtig? Gibt es noch weitere Effekte? Welcher Effekt ist vermutlich größer?

Vielen Dank

Experten-Antwort

Hallo Tom,

es ist davon auszugehen, dass das Durchschnittseinkommen jährlich weiter steigen wird und sich daher der Entgeltpunktewert bei Nachzahlung für Schulzeiten zu einem späteren Zahlungszeitpunkt verschlechtern wird, wenn der gleiche Beitrag wie jetzt angesetzt wird.

Wie sich diese Zahlungen steuerlich auswirken und welcher Effekt für Sie günstiger ist kann hier nicht ermittelt werden.

von
Tom

Super, vielen Dank

von
W°lfgang

Zitiert von: Experte/in
(...)

Ergänzend:

Da der aktuelle RV-Beitragssatz (18,6 %) so gering wie vor 24 Jahren ist, kann man davon ausgehende für heute 'relativ' wenige EUR ein Maximum an EP einzukaufen ...steigt der Beitragssatz in Richtung 20/21/22+ (in ein paar Jahren wird es wohl soweit sein), ist ein Mehr an EUR einzuzahlen, um nur dieselben EP nachzukaufen.

Steuerlich betrachtet ...möglichst 'häppchenweise' Zahlungen - individuell hier aber Personen befragen, die sich damit auskennen (Steuerberater, Lohnsteuerhilfeverein, Fachanwalt für Steuerrecht) und die hier die richtige/parallele Strategie entwickeln können.

Gruß
w.