Nachzahlungen an die Rentenkasse

von
Ben

Hallo !
bin seit meiner Ausbildung, also seit 1988, Pflichtversichert. Eigentlich Lückenlos. Die einzige "Lücke" , von 8 Monaten, ist im Jahr 1997-98 entstanden, wo ich als Freiberufler kurz tätig war.
Meine Frage ist - ist es gesetzlich möglich und macht es Sinn diese Lücke zu schließen und die Beiträge an die Rentenkasse nachzuzahlen ?
Danke in voraus,
Gruß, Ben

von
Lis

Nein, freiwillige Beiträge kann man nur bis zum 31.03. des Folgejahres zahlen.
MfG Lis

von
senf-dazu

Hallo Ben!

Wenn dieser Zeitraum eine Ausbildungszeit gewesen wäre, die nicht als Anrechnungszeit anerkannt wäre, dann könnten Sie bis zur Vollendung des 45. Lebensjahres noch eine Nachzahlung leisten. Ansonsten ist die Frist für eine Nachzahlung längst abgelaufen.

Experten-Antwort

Hallo Benn,
für Zeiten in denen Sie freiberuflich bzw. selbständig tätig waren, können Sie keine freiwilligen Beiträge nachzahlen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.