Nebenberufliche Ausbildung, Rente ?

von
Pascal

Guten Tag,

ich habe mehrere Zeugnisse, Zertifikate und Urkunden mit Zeitraumangaben in denen ich nebenberuflich Zusatzqualifikationen erworben habe.
Teilweise während des Urlaubes.
Manche gingen mehrere Wochen andere mehrere Monate.
Sprachkurse
Meisterkurs
EDV-Kurs
Weiterbildungskurs
usw.

Von diesen Zeiten habe ich noch nie was bei der Rentenberechnung gesehen.
Macht es einen Sinn das nachzureichen und wirkt sich das dann auch rententechnisch aus ?

Danke für Ihre Hilfe
Pascal

von
Assdorf

Nein. Keine RV-Beitragszahlungen bedeutet keine Rentenanrechnung. Evtl. könnten diese Weiterbildungstätigkeiten aber bei anderen rentenrelevanten Zeiten einen Niederschlag finden.

von
Pascal

Zitiert von: Assdorf

Nein. Keine RV-Beitragszahlungen bedeutet keine Rentenanrechnung. Evtl. könnten diese Weiterbildungstätigkeiten aber bei anderen rentenrelevanten Zeiten einen Niederschlag finden.

Wie würde sich das auswirken ?
Welche Bezeichnung haben diese Zeiten ?
Ich bin schwerbehindert, würde sich das z.B. auf die Wartezeit reduzierend auswirken ?

Pascal

von Experte/in Experten-Antwort

Nebenberufliche Zusatzqualifikationen (Schule, Sprachkurs usw.) sind Anrechnungszeiten. Diese werden für die Rente nur angerechnet, wenn sie zeitmäßig neben der Hauptbeschäftigung überwogen. D.h. als Faustformel kann man sagen, wenn die Anrechnungszeit 50,1% der Zeit war und die Hauptbeschäftigung weniger, dann sollte man sie im Kontenklärungsverfahren angeben, sonst nicht.