Nebenbeschäftigung in Passivphase ATZ

von
hans-joachim Bendling

Ich befinde mich ab dem 01.08.2012 in der Passivphase der ATZ. Auf Nachfrage bei meinem AG ob ich eine Nebenbeschäftigung dann ausüben darf, wurde mir mitgeteilt, dass diese Tätigkeit innerhalb des alten Unternehmens möglich ist. Der monatliche Verdienst darf jedoch nicht 400 € überschreiten. Jetzt lese ich aber immer wieder in verschiedenen Foren, dass das schädlich sein soll. Mein Unternehmen hat mir jedoch mitgeteilt das ich diese Nebenbeschäftigung nur bei ihm und nicht bei einem anderen AG durchführen darf. Was soll ich machen?

von Experte Experten-Antwort

Bei einer Altersteilzeitarbeit im Blockmodell darf Mehrarbeit beim selben Arbeitgeber grundsätzlich nur in der Arbeitsphase geleistet werden.
Wird dagegen während der Freistellungsphase Mehrarbeit geleistet, führt dies grundsätzlich zum Wegfall des Vorliegens von Altersteilzeit.
Ausnahmsweise steht dem Vorliegen von Altersteilzeit eine unvorhergesehene vorübergehende geringfügige Arbeit in der Freistellungsphase nicht entgegen, sofern dadurch der Charakter der Altersteilzeitarbeit (= Halbierung der Arbeitszeit) nicht verändert wird. Dies ist bei einem betriebsbedingten wesentlichen Anlass der Fall, z. B., wenn eine projektbezogene Arbeit, die bei Beendigung der Arbeitsphase noch nicht abgeschlossen ist, mit dem in Altersteilzeitarbeit beschäftigten Arbeitnehmer zum Abschluss gebracht werden soll. Die Prüfung, ob diese Voraussetzungen erfüllt sind, muss aber immer im jeweiligen Einzelfall erfolgen.

von
Karle

Ihr Arbeitgeber hat von ATZ keine Ahnung. Nebenbeschäftigung nur bei einem anderen Arbeitgeber erlaubt.

von
batrix

Zitiert von: Karle

Ihr Arbeitgeber hat von ATZ keine Ahnung. Nebenbeschäftigung nur bei einem anderen Arbeitgeber erlaubt.

Aber nur, wenn der Arbeitgeber der ATZ dem zustimmt!