nebenjob und halbweisenrente

von
halbweise 88

Hallo ich begrüße Sie,
ich bin Student und beziehe schon seit fünf Jahren eine Halbweisenrente.

Seit einem Jahr übe ich eine Tätigkeit aus , aber verdiene nur ca. 150 euro im Monat. Deshalb die Frage: Soll dies auch im Formular angeben oder ist es nicht nötig?... Wenn ja bekomme ich eine Strafe, weil ich es bisher nicht angegeben habe?....

Vielen Dank im Voraus für eine Antwort

von
Marie.-A. Krohn

Armes Deutschland wenn solche " Weisen " bei uns auch noch studieren :-)

von
Jockel

...stimmt, weise ist sie nicht, die Waise:-).
Aber zur Frage: ja, bitte geben Sie die Beschäftigung an, es entstehen Ihnen auch keine Nachteile dadurch.
Eine Strafe, weil Sie es bisher nicht angegeben haben, gibt es auch nicht.

von Experte/in Experten-Antwort

Haben Sie neben Ihrer Waisenrente weitere Einkünfte, werden diese oberhalb eines bestimmten Freibetrags zu 40 Prozent auf Ihre gesetzliche Waisenrente angerechnet. Die Höhe des Freibetrages hängt davon ab, ob Sie sich gewöhnlich in den neuen oder den alten Bundesländern aufhalten. Für die Waisenrenten liegt der Freibetrag zur Zeit in den alten Bundesländern bei 494,03 EUR und in den neuen Bundesländern bei 438,59 EUR im Monat. Ihr jetziges Einkommen von ca 150 EUR übersteigt den Freibetrag nicht und wird, wenn Sie über keine weiteren Einkünfte verfügen, nicht angerechnet. Teilen Sie dem Rentenversicherung aber trotzdem die Aufnahme der Beschäftigung mit, Nachteile entstehen Ihnen dadurch nicht.

von
halbweise 88

Zitiert von: Marie.-A. Krohn

Armes Deutschland wenn solche " Weisen " bei uns auch noch studieren :-)

Armes Deutschland,wenn es in diesem Land keine Leute gibt, die Tippfehler tolerieren können... Und ich denke, dass hier im Forum nicht auf derartige Antworten gewartet wird, aber wenn Sie nichts besseres in Ihrem Leben zu tun haben kann ich es auch verstehen ;)