Nebentätigkeit

von
Herbert Müller

Ich gehe zurzeit einer Nebentätigkeit zu meinem normalen Vollzeit Job nach. Das Einkommen der Nebentätigkeit variiert. Wann und in welcher Form muss ich das Einkommen der Rentenversicherung melden, um evtl. Beiträge daraus zu zahlen?

Experten-Antwort

Beiträge sind für eine Erwerbstätigkeit nur zu zahlen, wenn diese der Versicherungspflicht unterliegt.

Handelt es sich bei der Erwerbstätigkeit um eine Beschäftigung, führt der Arbeitgeber die Beiträge ab. Beim Minijob sind das regelmäßig die Pauschalbeiträge, die der Arbeitgeber alleine zu tragen hat.

Gehen Sie aber einer selbständigen Tätigkeit nach, sind vermutlich keine Beiträge abzuführen, da diese im Bereich der Geringfügigkeit regelmäßig nicht der Versicherungs- und Beitragspflicht unterliegt.

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.