< content="">

Nebentätigkeit

von
anja

Guten Tag,

ist es richtig, dass Nebentätige Selbstständigkeit nicht Rentenversicherungspflichtig ist.

Also z.B. wenn ich mich als Reinigungskraft für Büroräume Selbstständig mache und nicht mehr als 10 Stunden in der Woche dieses neben meiner Tätigkeit (Vollzeit, Angestellte) als Verkäuferin ausüben sollte. Bleibt dann dieses Rentenverisicherungsfrei ?

Auch wenn ich nur auf dauer für einen Auftraggeber arbeite bzw. dieser nur alle drei Jahre wechselt ? Oder brauche ich dann mehrere Auftraggeber ?

Gruß Anja

von
Bescheidener

Sofern Ihr regelmäßiges monatliches Einkommen aus der selbständigen Tätigkeit 400 EUR übersteigt, sind Sie versicherungspflichtig in der gesetzlichen Rentenversicherung. Grundlage ist § 2 Nr. 9 SGB VI - Versicherungspflicht aufgrund der Tätigkeit für einen Auftraggeber.
Es sei denn, Sie beschäftigten mindestens einen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer.

Nebenbei: Sofern Sie keine versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen, sollten Sie abklären, ob es sich bei der Tätigkeit wirklich um eine selbständige Tätigkeit handelt (dem Wesen nach). Hier liegt der Verdacht nahe, dass es sich um ein Arbeits-/Angestelltenverhältnis handelt.

Experten-Antwort

Zur Prüfung empfehle ich, bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle Ihres Rentenversicherung den &#34;Antrag auf Feststellung des sozialversicherungsrechtlichen Status&#34; (Vordruck V 027) zu stellen, da so ohne weitere eingehende Prüfung eine pauschale Aussage von mir an dieser Stelle nicht möglich ist.
Bitte bringen Sie zum vereinbarten Termin sämtliche Unterlagen bzgl. Ihrer Selbständigkeit, insbes. in Bezug auf den Auftraggeber, mit.