neue ärztliche Unterlagen???

von
birgit

Ich werde jetzt den 4. Antrag auf Weiterzahlung der Rente stellen. In dem Formular, welches mir von der RV zugesandt wurde, steht "sofern Sie über neue ärztliche Unterlagen verfügen", bitte zusammen mit dem Antrag einreichen.--- Neue Unterlagen gibt es nicht. Ist es auf alle Fälle besser, ein ärztliches Attest beizufügen, auch wenn sich seit der Erstbewilligung nichts geändert hat? Vielen Dank.

von
Justus

Sie sollten nur ärztliche Unterlagen beifügen , die bereits in ihrem Besitz sind.

Extra vom behandelndem Arzt jetzt ein Attest anzufordern ist insofern unnötig und unsinnig, da die Rentenversicherung meistens
jedenfalls den behandelnden Arzt selbst anschreibt und um einen aktuellen Befundbericht bittet.

Außerdem ist ein Befundbericht etwas völlig anderers ( z.b. viel ausführlicher und mit speziellen Fragen zur Erwerbsminderung versehen ) , als nur ein normales Attest.

Experten-Antwort

Sie sollten tatsächlich nur neue Unterlagen mit einreichen, die Ihren Gesundheitszustand als "schlechter" darstellen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.