Neue Gesetze

von
Neugieriger

Wann entscheidet unsere GroKo denn jetzt endgültig über die neuen Gesetze, Rente mit 63., Mütterrente, ect.

von
Miriam

Abwarten und Tee trinken, ich beantrage erst ohne Abschlag wenn alles in trockenen Tüchern ist. Mir tun die Leute leid die zu früh mit Abschlag gegangen sind.

von
Paule

Zitiert von: Neugieriger

Wann entscheidet unsere GroKo denn jetzt endgültig über die neuen Gesetze, Rente mit 63., Mütterrente, ect.

Am 23.05.2014.

von
MB

Am 23.05.2014 ist die 2. und 3. Lesung im Bundestag. Mal unter www.bundestag.de nachschauen und auch einen Blick in die Petitionen werfen. In Kürze sollten da zwei öffentliche Petitionen zur Rente 45/63 auftauchen, denen man Beachtung schenken sollte.

von
GroKo

Zitiert von: Neugieriger

Wann entscheidet unsere GroKo denn jetzt endgültig über die neuen Gesetze, Rente mit 63., Mütterrente, ect.

Gemach Gevatter, gut Ding will Weile haben.

Experten-Antwort

Ergänzung zum Kommentar von MB:
Der Gesetzentwurf eines RV-Leistungsverbesserungsgesetzes sieht dann vor, dass (frühestens) mit Wirkung vom 01.07.2014 entsprechende Regelungen in Kraft treten sollen. Zum jetzigen Zeitpunkt kann jedoch noch keine verbindliche Aussage zu diesen Regelungen getroffen werden.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.