Neue Regelung Minijobs

von
Timo S.

Guten Tag,

ich bin geringfügig beschäftigt und möchte mich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen (Verzicht auf Abführung von 3,9 % der Einkünfte als Eigenbeitrag). Ich habe einen Riester-Vertrag bei einer Bank! Muss ich dieser den Verzicht mitteilen?

von
-/-

Mit den wenigen Angaben, die Sie machen, wird die Frage niemand richtig beantworten können. Wieso fragen Sie nicht einfach Ihren Arbeitgeber? Ansonsten scheint ein Beratungsgespräch bei einer Beratungsstelle angezeigt.

Experten-Antwort

Sehr geehrter Herr Timo S.,

Ihre Darstellungen lassen einige Fragen offen.
Es empfiehlt sich einen Beratungstermin bei einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung in Anspruch zu nehmen.
Darüber hinaus lässt Sie Ihr Anliegen ggf. auch durch ein Telefonat mit dem kostenfreien Servicetelefon der Deutschen Rentenversicherung (0800 1000 4800) klären.

von
DarkKnight RV

Hallo Timo,

machen sie sonst noch was, ausser dem Minijob.

Denken Sie an die Riesterberechtigung!!

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.