Neuer Job z Zt ALG1 nach Betriebsinsolvenz Anspruchssicherung Rente nach 45Jahren

von
Kiel58

Guten Tag,
folgende Ist-Situation: zum 01.10.20 Kündigung wg. Insolvenz und kompletter Geschäftsaufgabe des Arbeitgebers, seitdem ALG 1 Bezug, sichergestellt bis inkl 09/22.
Bj 58 , 08/2022 sind 45 Arbeits/Beitragsjahre komplett. Lt Auskunft DRV Rentenbeginn abschlagsfrei 01.10.22 möglich.
Frage: Es besteht die Möglichkeit, jetzt eine neue Arbeitsstelle anzutreten. Sollte es hier aus irgendeinem Grunde vor dem 01.10.22 zu einer Kündigung kommen oder dieser nur als Zeitvertrag/befristet angeboten werden und es somit zu einer erneuten Arbeitslosigkeit VOR dem 01.10.22 kommen: verliert man dann den o.a. Anspruch auf abschlagfreie Rente , der z.Zt. innerhalb der jetzigen Arbeitslosigkeit wg Insolvenz ja gegeben ist?
Normalerweise darf ja in den letzten 2 Jahren vor der Rente keine nichtinsolvenzbedingte Arbeitslosigkeit vorliegen, daher frage ich mich, wie das in diesem Fall gesehen werden würde.
Ich hoffe, jemand kann dies beantworten, vielen Dank.

Experten-Antwort

Hallo Kiel58,

Wenn Sie in den letzten zwei Jahren vor Rentenbeginn Arbeitslosengeld bekommen haben, zählen diese Zeiten nur mit, wenn die Arbeitslosigkeit auf einer Insolvenz oder vollständigen Betriebsaufgabe beruht.

Somit ist eine weitere Arbeitslosigkeit, die nicht auf die Insolvenz ihres letzten Arbeitgebers aufbaut, nicht zu der Wartezeit von 45 Jahren hinzuzurechnen.