Neuer Rentenfall - Zurechnungszeit

von
Vera

In einem vorherigen Beitrag wurde geschrieben dass das neue Leistungsverbesserungsgesetz hinsichtlich den Zurechnungszeiten auch greift wenn ein neuer Rentenfall geöffnet wird.
In meinem Fall beginnt die normale Altersrente ab Mai 2021. (2014-2021 EM).
Wenn ich eine Neufeststellung der Altersrente beantrage, fällt dies dann unter „neuer Rentenfall“? Also der Wechsel von EM in Altersrente.
Oder muss ich tatsächlich den Weg über Überprüfungsantrag und Abwarten des Ergebnisses des Sozialgerichts gehen.

Bitte entschuldigt wenn meine Fragen unbeholfen wirken. Ich versuche mich zurechtzufinden und für mich ist das alles noch sehr schwer zu verstehen.

Experten-Antwort

Hallo Vera,

eine Zurechnungszeit wird nicht bei einer Altersrente hinzugerechnet, sondern nur bei Erwerbsminderungsrenten oder ggfs. bei Renten wegen Todes.
Insofern bleibt für Sie nur der Weg über den Überprüfungsantrag und Abwarten bis die Entscheidung des Bundessozialgerichts vorliegt.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...