Neutrale Renten?

von
Jona

Dass Männer und Frauen trotz gleicher Ausbildung und gleicher Tätigkeit unterschiedlich bezahlt werden, ist bekannt und kommt in allen Bereichen immer noch vor. Frauen werden benachteiligt.
Wie sieht das bei der Rente aus, werden die Damen auch hier schlechter gestellt? Ist der Wert der Entgeltpunkte niedriger als bei den Herren?

von
Herz1952

Die Entgeltpunkte bei Männern und Frauen sind abhängig vom Verdienst, gleichgültig ob dieser gerecht oder ungerecht ist.

von
KroGo

Hallo Jona, der Wert der Entgeltpunkte ist für jeden gleich hoch , desto mehr man im Leben verdient und in die Rentenkasse eingezahlt desto mehr Entgeltpunkte hat man erzielt.
Da ist es egal ob man männlich oder weiblich ist.
Wenn Sie mehr als ein Mann verdienen , haben Sie auch mehr Punkte und werden dann auch nicht
mehr benachteiligt.
MfG

von
Schorsch

Zitiert von: Jona

Dass Männer und Frauen trotz gleicher Ausbildung und gleicher Tätigkeit unterschiedlich bezahlt werden, ist bekannt und kommt in allen Bereichen immer noch vor.

In ALLEN Bereichen?

Wenn das vorkommt, dann in Ausnahmefällen aber niemals "in allen Bereichen".
Zumindest ist mir kein einziger Tarifvertrag bekannt, der Frauen schlechter stellt als Männer.
Kennen Sie Beispiele?

MfG

von
Wundernase

Eine Ungleichbehandlung, nämlich eine frühere Altersrente speziell für Frauen, wurde abgeschafft; sie galt nur für vor 1952 geborene Frauen.

Eine weitere Ungleichbehandlung besteht aber noch: Obwohl Frauen ein höheres Durchschnittsalter erreichen, also länger Rente beziehen, bekommen sie dennoch eine nach den Entgeltpunkten gleichhohe Rente.

von
James Blond

Zitiert von: Wundernase

Eine weitere Ungleichbehandlung besteht aber noch: Obwohl Frauen ein höheres Durchschnittsalter erreichen, also länger Rente beziehen, bekommen sie dennoch eine nach den Entgeltpunkten gleichhohe Rente.

Dann sollten Männer weniger Fressen, Saufen und Rauchen, dann leben sie auchh länger.

von
Adonis

Zitiert von: Jona

Dass Männer und Frauen trotz gleicher Ausbildung und gleicher Tätigkeit unterschiedlich bezahlt werden, ist bekannt und kommt in allen Bereichen immer noch vor.

Meine weiblichen Kollegen werden als Callgirls deutlich besser bezahlt als wir Callboys.
Also sind wir Männer eindeutig benachteiligt!

von
W*lfgang

Zitiert von: Adonis
Meine weiblichen Kollegen werden als Callgirls deutlich besser bezahlt als wir Callboys.
Also sind wir Männer eindeutig benachteiligt!
...zumal die ficktive Arbeitszeit pro Fall auch noch deutlich kürzer ist - ich kann Ihren aufgestauten Ärger da durchaus verstehen. Vielleicht lässt sich das analog des vergüteten Bereitschaftsdienstes als Aufbaubeihilfe monetär umsetzen - Sie brauchen da in Ihrer Gewerkschaft nur den richtigen Vorsteher ;-)

Gruß
w.

von
Jona

@ Adonis
Wir sind eine Leistungsgesellschaft! Also ein bisschen mehr anstrengen, dass Männer besser sehen als denken können, weiß jede Frau.

von
senf-dazu

Hallo Jona!

Auch die Kindererziehungs- und Kinderberücksichtigungszeiten sind ein Versuch des Gesetzgebers, die schlechtere Bezahlung (weil meist Teilzeit) während der ersten 10 Jahre der Kindererziehung auszugleichen.
Da kann "frau" auch deutlich besser als "man" abschneiden.
Allerdings ist der Gesetzgeber auch bemüht gewesen, dies nicht geschlechtsspezifisch zu regeln, auch Männer können, wenn sie denn die Kindererziehung hauptsächlich erledigen, in den Genuss dieser Entgeltpunkte kommen.

Eine Differenzierung bzgl. Entgeltpunkten kommt derzeit nur aufgrund des Wohnortes oder Arbeitsortes vor (Ost/West). Aber auch das soll ja in Kürze beendet werden ...

von
SuchenUndFragen

Zitiert von: Schorsch

Zitiert von: Jona

Dass Männer und Frauen trotz gleicher Ausbildung und gleicher Tätigkeit unterschiedlich bezahlt werden, ist bekannt und kommt in allen Bereichen immer noch vor.

In ALLEN Bereichen?

Wenn das vorkommt, dann in Ausnahmefällen aber niemals "in allen Bereichen".
Zumindest ist mir kein einziger Tarifvertrag bekannt, der Frauen schlechter stellt als Männer.
Kennen Sie Beispiele?

MfG

Frauen werden dann schon mal einfach niedriger eingruppiert... (oder Männer höher, je nachdem, wie man es sehen will)
Frauen bekommen die weniger verantwortungsvollen Tätigkeiten...
Frauen arbeiten häufiger in Berufen, die generell schlechter entlohnt werden...

Nee, im Tarifvertrag steht so was nicht in der Form, dass Frauen x% weniger bekommen...

Experten-Antwort

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

wie aus der Forenbeschreibung ersichtlich wird, soll dieses Forum kein Ort für politische Diskussionen sein. Daher werden wir den Thread schließen.

Herzliche Grüße aus der Redaktion!