nicht belegungsfähige Kalendermonate

von
neptun

Ich möchte gerne wissen, was sich hinter "beitragsfreien Zeiten verbirgt, die nicht gleichzeitig Berücksichtigungszeiten sind und damit nicht belegungsfähige Kalendermonate."

Danke

Experten-Antwort

Hier bewegen Sie sich in den Tiefen der Rentenberechnung.

Bei Interesse lesen Sie sich doch einfach die Rechtliche Arbeitsanweisung zu § 72 SGB VI durch:

http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=SGB6_72R0&id=§ 72 Grundbewertung 5 256

von
LS

Zutreffend, die Materie ist schwierig, trotzdem eine Anmerkung zum Sachverhalt und Beitrag des 'Experten'
.
Für Monate im Versicherungsverlauf, die als Kinderberücksichtigiungszeit (BÜZ) eingeordnet sind, erfolgt in Anlage 4 eines Rentenbescheides oder einer Rentenauskunft eine gesonderte Bewertung, maximal mit 0,0833 Entgeltpunkte je Monat oder einem Vielfachen davon.
.
Die daraus resultierenden Entgelt-Punkte werden im Rechenabschnitt
'Ermittlung des belegungsfähigen Gesamtzeitraumes'
bei der Ermittlung des Leistungswertes aus der Grund- und oder Vergleichsbewertung zusätzlich mit berücksichtigt, tragen dadurch nicht unerheblich zur Verbesserung des zu ermittelnden "Gesamtleistungswertes" bei.
.
Würde man in diesem Rechenabschnitt die Monate 'bf' (beitragsfrei), die gleichzeitig auch Monate (BÜZ) sind, herausrechnen, führte dieser Sachverhalt zu einer nochmaligen Erhöhung des Leistungswertes aus der Grund- und oder Vergleichsbewertung.
.
Dies hat der Gesetzgeber so nicht gewollt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Aktien: 5 häufige Fehler

Beim Investieren in Fonds und Aktien kann viel schiefgehen. Was hilft, kein Geld zu verlieren.

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.