Nicht Deutsche Staatsbuerger Rentenrechte?

von
ole sjoelund

Hallo,
ich habe von 1986 bis 1993 die Rentenbeitraege in Deutschland bezahlt.
Ich bin Daene, aber lebe jetzt in Frankreich.
Ich gehe auch in Pension in Frankreich. Die Daenen haben schon die Quartale, wo ich noch in DK taetig war, an den Behoerden in Frankreich eingereicht.
Was muss ich tun damit die Zeit in Deutschland auch an den Franzoesichen Behoerden engereicht werden.
SChoenen Dank im voraus fuer Ihr Antwort.
Servus aus Paris

von
W*lfgang

Hallo ole sjoelund

> Was muss ich tun (...)

Auch in den französischen Rentenantragsvorducken werden Sie nach ausländischen Zeiten gefragt.
(X) ja, habe ich in Deutschland von '86 - '93. Damit wird automatisch auch das Rentenverfahren in Deutschland eingeleitet. Wenn Sie die Rentenvoraussetzungen auch in Deutschland erfüllen, erhalten Sie auch einen positiven Rentenbescheid.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Vielen Dank an W*lfgang für die Ausführungen. Alle Versicherungszeiten in EU-Mitgliedstaaten werden für die Prüfung Ihrer jeweiligen Rentenansprüche aus Frankreich, Deutschland und Dänemark zusammengerechnet. Jeder Staat zahlt dann nach seinen Rechtsvorschriften eine anteilige Rente aus. Die Zeitpunkte des Rentenanspruchs richten sich nach dem jeweiligen nationalen Recht.

Als EU-Bürger stehen Ihnen die selben Rentenansprüche wie einem Deutschen zu.

Da bei Ihnen drei Staaten beteiligt sind, empfehle ich Ihnen, sich bereits rechtzeitig vor Rentenantragstellung an Ihren französischen Versicherungsträger zu wenden mit der Bitte, die deutschen Versicherungszeiten beim zuständigen Träger in Deutschland zu erfragen. Die Übersicht über die französischen und dänischen Zeiten soll Ihr französischer Träger bitte bei der Anfrage mit übersenden, da jeder Staat Kenntnis von den Versicherungszeiten aller beteiligter Staaten benötigt. Wenn diese Angaben bei allen Trägern frühzeitig vorliegen, beschleunigen Sie die Dauer Ihres Rentenverfahrens.