nicht eu rente

von
K-H. Lehmann

was muss ich machen bzw. an wen wenden, wenn ich einmal in der schweiz gearbeitet habe?

von
Mizzy

Sie können sich auf der Seite der AHV/IV informieren:https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=46&no_cache=1&tx_mmforum_pi1[action]=new_post&tx_mmforum_pi1[tid]=25390
Gruß
Mizzy

von
Mizzy

Entschuldigung war der falsche Link: http://www.ahv-iv.info/

von
KSC

Unter www.ahv.ch können Sie sich Informationen über die CH Rente abrufen, dort können Sie auch einen CH Kontoauszug anfordern.
Oder Sie schreiben an die
Schweizerische Ausgleichskasse, PF 3100, CH1211 Genf

Durch die bilateralen Verträge, die die Schweiz 2002 mit der EU geschlossen hat ist die Schweiz rententechnisch quasi als EU Staat zu betrachten.
Somit erhalten Sie später mal eine extra Rente aus CH, zählen die CH Jahre mit wenn es in D um Mindestzeiten geht, gilt ein Rentenantrag in D auch als Antrag in CH, usw.

Weiteres teilt Ihnen jede DRV Beratungsstelle im Gespräch mit, nicht jeder Berater kennt zwar speziell das CH Recht (muss man ja auch in Thüringen, MeckPomm oder Bremen nicht unbedingt kennen) aber, wie gesagt: es gelten die normalen Regelungen in der EU.

Experten-Antwort

Danke KSC. Herr Lehmann, am besten lassen Sie über eine Beratungsstelle der DRV. eine Kontenklärung einleiten. Im Rahmen der Kontenklärung werden alle maßgeblichen Auslandszeiten abgefragt. Der Deutsche RV-Träger setzt sich dann in der Regel mit dem ausl. Träger , mit dem Ziel der Übermittlung der ausl. Rentenzeiten in Verbindung.