"Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden" in Artikel 3 des Grundgesetzes

von
Werner_Kiel

Moin liebe Experten*innen (m/w/d), und ander Poweruser,

1994 wurde der Satz "Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden" in Artikel 3 des Grundgesetzes aufgenommen. Diese Änderung gilt als ein großer Erfolg der Gleichstellungsbewegung behinderter Menschen.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/menschen-mit-behinderung-nicht-benachteiligen-409764

Frage: Weshalb wird dann bei der Erwerbsminderungsrente ein Abschlag um 10,8% abgezogen?

Gruß aus Kiel

Werner

von
W°lfgang

Zitiert von: Werner_Kiel
Frage: Weshalb wird dann bei der Erwerbsminderungsrente ein Abschlag um 10,8% abgezogen?

Hallo Werner_Kiel,

Sie verwechsbuxeln da was: die EMRT wird für alle Personen gleich mit Einschränkungen bei der _Erwerbsfähigkeit_ bewertet ...zudem, ein Mensch mit GdB muss gar nicht EM sein.

DANEBEN hat dieser GdB-Personenkreis noch den extra Anspruch auf die Altersrente für schwerbehinderte Menschen - ohne EM sein zu müssen! Der Zugang ist früher möglich (spätestens ab 62), ohne Abschlag dann ab spätestens 65 <- und es werden auch nur 35 Jahre gebraucht ...sofern Sie es in Ihrer letzten Rentenauskunft schlicht überlesen haben sollten.

Nun kommen Sie …
und verwechsbuxeln das sicher gleich wieder/die speziell auf Sie mögliche Altersrente - und erneut mit der EMRT.

Ein anderer Personenkreis/aus dem Sie nicht ausgeschlossen sind ...aber da finden Sie sicher eine Begründung/Ausrede, warum Sie sich trotzdem _benachteiligt_ 'fühlen'/dieser *Scheißgesetzgeber eben ...oder? ;-)

Gruß
w.

von
Werner_Kiel

Danke Wolfgang,
is ja auch nicht ganz einfach zu verstehen, geschweige denn zu programmieren. z.B. in Excel.
Bisher habe ich es alles hinbekommen:
Ich muss das nochmal genau aufbrösel wie wir Norddeutschen sagen.
Danke
Gruß
W.

Zitiert von: W°lfgang
Zitiert von: Werner_Kiel
Frage: Weshalb wird dann bei der Erwerbsminderungsrente ein Abschlag um 10,8% abgezogen?

Hallo Werner_Kiel,

Sie verwechsbuxeln da was: die EMRT wird für alle Personen gleich mit Einschränkungen bei der _Erwerbsfähigkeit_ bewertet ...zudem, ein Mensch mit GdB muss gar nicht EM sein.

DANEBEN hat dieser GdB-Personenkreis noch den extra Anspruch auf die Altersrente für schwerbehinderte Menschen - ohne EM sein zu müssen! Der Zugang ist früher möglich (spätestens ab 62), ohne Abschlag dann ab spätestens 65 <- und es werden auch nur 35 Jahre gebraucht ...sofern Sie es in Ihrer letzten Rentenauskunft schlicht überlesen haben sollten.

Nun kommen Sie …
und verwechsbuxeln das sicher gleich wieder/die speziell auf Sie mögliche Altersrente - und erneut mit der EMRT.

Ein anderer Personenkreis/aus dem Sie nicht ausgeschlossen sind ...aber da finden Sie sicher eine Begründung/Ausrede, warum Sie sich trotzdem _benachteiligt_ 'fühlen'/dieser *Scheißgesetzgeber eben ...oder? ;-)

Gruß
w.

von
Anna

Da haben Sie wohl was übersehen: Erwerbsgeminderte bekommen deutlich mehr Rente als das, was sie erarbeitet haben. Sie sind also finanziell nicht benachteiligt, sondern sogar besser gestellt als Altersrentner. Alles richtig so, wenn man eben zu krank ist zum Arbeiten. Und ich bin ganz schön froh, in einem Land zu leben, das mir hilft, weil ich nicht arbeiten kann. Da eine finanzielle Benachteiligung zu erkennen, ist echt grotesk.

von
Werner_Kiel

Hallo Anna,
so war es nicht gemeint.
Es geht mir lediglich um Mathematik und um die Berechnung wie ich es in der Programmierung löse. (Excel Programmierung)

Danke Die und entschuldige für das Missverständniss

Gruß
Werner

von
Oskar

Zitiert von: Werner_Kiel
Moin liebe Experten*innen (m/w/d), und ander Poweruser,

1994 wurde der Satz "Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden" in Artikel 3 des Grundgesetzes aufgenommen. Diese Änderung gilt als ein großer Erfolg der Gleichstellungsbewegung behinderter Menschen.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/menschen-mit-behinderung-nicht-benachteiligen-409764

Frage: Weshalb wird dann bei der Erwerbsminderungsrente ein Abschlag um 10,8% abgezogen?

Gruß aus Kiel

Werner

Da würde mich eher interessieren, warum können nicht alle Behinderten nach 20 Jahren in die EM-RENTE und nicht nur die in den Wfbm? Beim Alg 2 macht man auch keine Unterschiede, weil allen-egal was für eine Vita-eines gleich ist :sie sind arbeitslos. Dann ist auch allen Behinderten eines gleich :Sie sind behindert. Punkt.

von
Siehe hier

Zitiert von: Werner_Kiel
Hallo Anna,
so war es nicht gemeint.
Es geht mir lediglich um Mathematik und um die Berechnung wie ich es in der Programmierung löse. (Excel Programmierung)

Danke Die und entschuldige für das Missverständniss

Gruß
Werner

Also ich habe in meinem Leben auch schon unzählige Exceltabellen erstellt/programmiert. Für keine einzige davon musste ich deshalb das Grundgesetz zuvor in Frage stellen.

Vielleicht sollten Sie erst einmal die unterschiede der verschiedenen Rentenarten vom Grundsatz her 'studieren', bevor Sie daraus versuchen, ein Berechnungstool zu entwickeln.
Hilfreich könnten für Sie dabei die verschiedenen (öffentlich zugänglichen) Studientexte der DRV sein

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-und-Presse/Mediathek/Unterrichtsmaterial/unterrichtsmaterial_node.html

Experten-Antwort

Guten Tag Werner,

Erläuterungen zum Abschlag bei Erwerbsminderungsrenten finden Sie im Altersvorsorge Lexikon:
https://www.ihre-vorsorge.de/service/lexikon/A/abschlag-bei-erwerbsminderungsrente.html

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.