< content="">

Noch einmal LTA nach EM-Rente

von
fuller

LTA nach EM-Rente
Wie gross sind die Chancen nach Ablauf einer befristeten EM-Rente mit 60 J. und einem möglichen Arbeitsangebot!, hier noch eine LTA in Form eines Lohnkostenzuschusses an den potentiellen AG zu erhalten?

24.07.2012 - 08:44
von Experte/in Experten-Antwort
RE: LTA nach EM-Rente
Sehr geehrte(r) Frau/Herr Fuller,

Ihre Frage wird sich nicht innerhalb des Forums, sondern nur durch die konkrete Beantragung beantworten lassen..
Deutsche Rentenversicherung - Gerne beraten wir Sie persönlich

28.07.2012 - 15:30

RE: LTA nach EM-Rente

Die Frage ist, bei wem ich einen solchen Antrag am sinnvollsten stelle?

Lohnzuschuesse an den AG sind ja entweder vom Jobcenter - bei dem ich nach Ablauf der Em-Rente erstmal gemeldet bin - oder eben über die DRV möglich.

Gibt es da eine " Vorrangigkeit"?

Ich gehe mal davon aus, dass keine der beiden Institutionen sich um diesen Zuschuss reissen wird.

Kann es deshalb passieren, dass man - wie in vielen anderen Situationen - hin-und hergereicht wird?

Also wer ist bei einem 60-jährigen, der nach Umschulung, Reha und Em-Rente wieder in der Arbeitslosigkeit beim Jobcenter landet - erwerbsfähig ist - dann für solch einen Antrag eines potentiellen AGs zuständig?

Dazu gibt es doch sicherlich Kommentare auch in diesem Forum?!

von
Schade

Da werden Sie auch diesmal nichts hören.

Das von Ihnen beschriebene Szenario kam sicherlich in den letzten Jahren in der Praxis so gut wie nie vor (wahrscheinlich überhaupt nicht).
Wenn jemand bis 60 eine EM Rente bekommt, stellt er beim Ende der Zeitrente entweder den Verlängerungsantrag (der in aller Regel durch geht) oder geht nahtlos in die Altersrente über.

Dass Arbeitsamt oder Jobcenter nicht begeistert sein werden, ist doch klar - die werden bevor Sie in dieser Sache Tätigwerden darauf drängen, dass Sie die Verlängerung der Rente beantragen.

von
Glaubs nicht

@Fuller
Muahhh ... Der war gut. Wovon träumen Sie eigentlich nachts ?

Experten-Antwort

Stellen können Sie den Antrag bei beiden Stellen (Agentur für Arbeit oder Rentenversicherungsträger).

Egal bei welcher Stelle Sie den Antrag stellen werden, wird dort die Zuständigkeit geprüft und ggf. der Antrag an den zuständigen Träger weitergeleitet.

Wobei der Rentenversicherungsträger prüfen wird, ob bei Ihnen Erwerbsminderung (weiterhin) vorliegt, da ein Grundsatz für die Gewährung von LTA ist, dass eine Erwerbsminderung nicht vorliegt.

von
fuller

Ich danke dem Experten für die einfache aber hilfreiche Antwort!
Offensichtlich habe ich das Vorstellungsvermögen von einigen Forumsmitgliedern stark beansprucht !